Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Spielplätze werden aufgewertet

Wolfsburg Spielplätze werden aufgewertet

Wolfsburgs Kinder dürfen sich auf schönere und bessere Spielplätze freuen: Für rund 200.000 Euro sollen Spielplätze an 13 Standorten aufgewertet werden. Die entsprechende Vorlage segnete am Dienstag einstimmig der Jugendhilfeausschuss ab.

Voriger Artikel
Wolfsburger leiden mit dem VfL
Nächster Artikel
Fahrradfahrer angefahren: Frau flieht von Unfallstelle

Aufwertung der Spielplätze: Im Goethepark in der Innenstadt bekommen Kinder ein neues Spielschiff.

Quelle: Photowerk (bs)

Es gibt zwei Prioritätenlisten: Für insgesamt 127.000 Euro werden wohl noch in diesem Jahr Spielplätze in der Innenstadt, am Eichelkamp, Kreuzheide, Warmenau, Sülfeld und Ehmen (Details im Info-Kasten) aufgewertet. Auf der Listen mit der Priorität zwei werden für rund 54.000 Euro Spielplätze im Kiebitzweg (Hellwinkel), Wettmershagener Straße (Sülfeld), An der Mühlenriede und Kreuzkamp (beide Ehmen) mit besseren Geräten ausgestattet. Darüber gab es im gestrigen Ausschuss keine Diskussionen.

Kommentarlos durchgewinkt wurde die Vorlage zum neuen Großfamiliennest (Krippeneinrichtung) am Rabenberg 32. Der Familienservice erhält für das vierte Projekt dieser Art einen Zuschuss in Höhe von 161.300 Euro. Nach dem Umbau des ehemaligen Restaurants soll Eröffnung noch in diesem Herbst sein.

Den Ausschussmitgliedern ist gestern auch die Qualitätsstudie zu den Wolfsburger Kitas vorgelegt worden (WAZ berichtete). Die Einrichtungen sind überwiegend positiv beurteilt worden. Verbessert werden können laut des externen Prüfers folgende Dinge: Die Eltern sollen mehr in pädagogische Konzepte einbezogen werden, und der Bereich Hygiene und Pflege könnte durchaus verbessert werden. Iris Bothe betonte: „Der letzte Punkt hat auch die größten Diskussionen ausgelöst. Aber dennoch können wir stolz auf das Gesamtergebnis seine.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang