Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Spielhallenüberfälle: Polizei veröffentlicht Fotos
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Spielhallenüberfälle: Polizei veröffentlicht Fotos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 15.12.2015
Die Polizei sucht nach Zeugen: Wer erkennt diese Person? Quelle: Polizei-Bilder
Anzeige

Da beide Tatorte in der Poststraße liegen und aufgrund der zeitlichen Nähe und der ähnlichen Vorgehensweise gehen die Ermittler des zuständigen 2. Fachkommissariates der Wolfsburger Polizei von einem Täter aus. Der Räuber erbeutete insgesamt mehrere hundert Euro.
Den Ermittlungen nach betrat der maskierte und mit einer Schusswaffe bewaffnete Täter zunächst gegen 19.50 Uhr die Spielhalle nahe dem Schachtweg und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der Überfall dauerte nur wenige Sekunden, erinnert sich die 53 Jahre alte Angestellte, die nach der Tat unter Schock stand. Der Täter sei mit einem Fahrrad in unbekannte Richtung geflohen. Daher hoffen die  Ermittler, dass der Flüchtige beobachtet wurde.

Gegen 23.00 Uhr ereignete sich das zweite Tatgeschehen in der  Spielhalle nahe der Siegried-Ehlers-Straße. Der Räuber war ebenfalls maskiert und bedrohte eine 31-jährige Angestellte am Kassentresen mit einer Schusswaffe. Mit dem ausgehändigten Bargeld aus der Tageskasse flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Auch hier dauerte der Überfall nur wenige Augenblicke.

Der Räuber sei etwa 170 bis 180 cm groß und schlank. Er war mit  einer blau-grauen Winterjacke bekleidet und mit einer dunklen Wollmütze sowie schwarzen Strickschal maskiert. Die Fahnder gehen  davon aus, dass sich der Täter in beiden Fällen bereits vor der  Überfall im Bereich der beiden Spielhallen aufgehalten habe, um den  richtigen Moment abzupassen. Daher sei es wichtig, dass Passanten  oder Anwohner jede Beobachtung melden, sei sie auch noch so klein.  Hinweise bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.

15.000 Blutspender bräuchte das DRK täglich, um den Bedarf an Blutkonserven in Deutschland zu decken. Mit dem Aktionstag „Mutspende“ wies das DRK am Dienstag in Wolfsburg auf diese Notwendigkeit hin. VfL-Fußballerin Babett Peter und Oberbürgermeister Klaus Mohrs halfen gern.

15.12.2015
Stadt Wolfsburg Klein Twülpstedter Ayke Witt im Finale von "The Voice of Germany" - Mit wem ist die Macht? Wolfsburger kämpft um den Thron

Großes geschehen wird! Vor dem Finale von „The Voice of Germany“ am Donnerstag live auf Pro7 zücken Ayke Witt (23, Klein Twülpstedt/Wolfsburg) und seine drei Mitstreiterinnen schon einmal die Laserschwerter. Im Musikgefecht auf der  Bühne duellieren sich die vier Finalisten mit ihren leuchtenden Stimmen.

15.12.2015

Warum stand die Poffertjes-Bude auf dem Wolfsburger Weihnachtsmarkt in der Nacht zu Sonntag in Flammen? Dieser Frage geht die Polizei nun nach. „Die Ermittlungen laufen“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Die gute Nachricht: Ein neuer Poffertjes-Express-Stand von Pascal Gehrt steht jetzt unter dem Glasdach.

15.12.2015
Anzeige