Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Spielhallen-Überfall: Räuber drohte mit einem Messer

Bewaffneter Täter erbeutete Bargeld Spielhallen-Überfall: Räuber drohte mit einem Messer

Ein bewaffneter Räuber hat am Montagmorgen die Spielhalle in der Lessingstraße überfallen. Der Täter bedrohte eine Mitarbeiterin mit einem Messer und erbeutete eine geringe Bargeldsumme.

52.42428 10.776182
Google Map of 52.42428,10.776182
Mehr Infos
Nächster Artikel
Stadt und VW: Wolfsburg wird digitale Großstadt!

Überfall auf die Spielhalle in Wolfsburg: Der Täter bedrohte eine Mitarbeiterin mit einem Messer.

Wolfsburg. Der mit einer Sturmhaube maskierte Täter betrat gegen 6 Uhr die Spielothek, bedrohte die 54-jährige Angestellte mit einem Messer und forderte Bargeld . Er erbeutete die Wechselgeldkasse, in der sich nur wenig Bargeld befand, und floh anschließend zu Fuß in Richtung Seilerstraße.

Ein 30-jähriger Zeuge hatte den flüchtenden Räuber beobachtet und schnell die Polizei informiert. Eine sofortige Fahndung verlief allerdings erfolglos. Der Räuber rannte von der Seilerstraße in Richtung Schachtweg und wechselte dabei auch die Straßenseite. „Es ist auch möglich, dass der Räuber in einen Hauseingang geflüchtet ist oder zwischen den Häusern entkommen konnte“, so Polizei-Sprecher Sven-Claus.

Die Ermittler hoffen, dass es Anwohner oder Passanten gibt, die den Täter beobachtet haben. Zeugen setzten sich mit der Polizei unter Telefon 05361/46460 in Verbindung.

2010 wurde die Spielhalle in der Lessingstraße schon einmal überfallen. Zwei maskierte Männer überfielen damals die Angestellte und erbeuteten 1000 Euro Bargeld.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr