Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Spielhalle: Räuber drohten mit Pistole

Wolfsburg Spielhalle: Räuber drohten mit Pistole

Wolfsburg. Bewaffneter Raubüberfall auf eine Spielhalle in der Poststraße. Zwei maskierte Männer stürmten in der Nacht zu Donnerstag in das „Freizeitcenter“, bedrohten die Mitarbeiterin (58) mit einer Schusswaffe und entkamen mit den Tageseinnahmen; die Höhe der Beute ist laut Polizei noch nicht bekannt.

Voriger Artikel
Parkchaos in den Höfen: Anwohner sind sauer!
Nächster Artikel
Randale auf der Skater-Anlage

Überfall in der Poststraße: Maskierte Täter bedrohten die Mitarbeiterin der Spielhalle mit einer Pistole und erbeuteten die Tageseinnahmen.

Quelle: Sebastian Bisch

Die beiden maskierten Männer betraten in der Nacht zu Donnerstag um 1.10 Uhr die Spielhalle, die allein anwesende Mitarbeiterin hatte bereits sauber gemacht und wollte gerade abschließen. Die Unbekannten hielten der Frau eine Pistoleoder einen Revolver vor. „Gesprochen haben die Täter nicht“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Die Drohung mit der Waffe reichte aus, die Mitarbeiterin gab das Geld heraus.

Mit ihrer Beute flüchteten die Täter  zu Fuß in Richtung Schachtweg, dann verlor sich ihre Spur. Die sofort eingeleitete Fahndung brachte kein Ergebnis.

Die Polizei hofft nun auf Zeugen, Claus: „Vielleicht haben sich die Täter bereits vor dem Überfall im Bereich der Spielhalle aufgehalten und einen günstigen Moment abgepasst.“

Der Täter mit der Waffe ist 1,60 bis 1,65 Meter groß, korpulent und kräftig. Der Komplize ist 1,70 bis 1,85 Meter groß und schlank. Beide Männer waren dunkel gekleidet und maskiert,  der Kleinere mit einer Art Faschingsmaske, der andere vermutlich mit einer übers Gesicht gezogenen Mütze mit Sehschlitzen. Hinweise an die Polizei unter Telefon 05361-46460.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr