Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Spektakulärer Unfall: Ab in die Psychiatrie?

Wolfsburg Spektakulärer Unfall: Ab in die Psychiatrie?

Ist dieser Mann eine Gefahr für die Allgemeinheit? Seit gestern muss sich ein 36-Jähriger vor dem Landgericht verantworten, der auf dem Hügel vor dem Theater einen der spektakulärsten Unfälle der letzten Jahre verursacht hatte (WAZ berichtete). Der Mann ist krank, die Staatsanwaltschaft will ihn in der Psychiatrie unterbringen.

Voriger Artikel
Betrunkener beißt Polizisten in die Hand!
Nächster Artikel
Bei Fußpflege Heuberger: Blumenkübel zerstört

Landgericht: Der Angeklagte mit Verteidiger Werner Siebers (l.). In dem Prozess geht es um einen spektakulären Unfall (Foto links).

Am 26. Juni 2013 raste der damals 34-Jährige mit seinem Golf urplötzlich von der Braunschweiger Straße den Theater-Hügel rauf, durchbrach das Buschwerk und rammte zwei Fahrzeuge - dann ging sein Golf in Flammen auf. Splitterfasernackt flüchtete der Mann vor der Polizei, die ihn am Ehrenmal auf dem Klieversberg stellte. Ein Beamter trug dem Mann aus Oebisfelde noch die Kleidung hinterher.

Bereits einen Tag zuvor hatte der Angeklagte in Lehre einen Bekannten gewürgt und mit dem Tode bedroht. Aus Sicht der Staatsanwaltschaft zwar ein „hinterlistiger Überfall“, zu dem die Straftaten aus dem spektakulären Unfall kommen - zur Tatzeit war der Angeklagte mit Hasch und Amphetaminen vollgepumpt. Doch die Anklage sieht den Mann als schuldunfähig an: Er leide an paranoider Schizophrenie und solle in der Psychiatrie untergebracht werden. Vor den angeklagten Taten war der 36-Jährige auch bereits stationär untergebracht gewesen.

Der Angeklagte selbst äußerte sich zum Prozessbeginn nicht. Sein Verteidiger Werner Siebers gab eine kurze Erklärung ab, unter welcher Medikation sein Mandant aktuell steht - Sachverständige und Ärzte werden in dem Prozess eine wichtige Rolle spielen. Eins aber betonte Siebers gleich zu Beginn: Mit dem Cannabis habe sein Mandant nichts mehr am Hut.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg