Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Spatenstich für neue Kinderklinik
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Spatenstich für neue Kinderklinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 09.07.2015
Erster Spatenstich für die neue Kinderklinik: Nicht nur Politik und Klinikleitung packten mit an (o.), auch die Jüngsten griffen zu Schaufel und Schubkarre. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

„Vor 50 Jahren war die Wolfsburger Kinderklinik eine Vorzeigeklinik“, sagte Oberbürgermeister Klaus Mohrs beim Spatenstich. „Sie hat damals schon Eltern mit aufgenommen - das war neu.“ Nach zwei Jahren Bauzeit und rund 26 Millionen Euro Baukosten soll auch der Neubau eine Vorzeigeklinik sein. „Passend zur familien- und kinderfreundlichen Stadt Wolfsburg“, so Mohrs.

Chefarzt Professor Gernot Sinnecker verspricht sich sehr viel vom Neubau: „Eltern wollen ihre kranken Kinder begleiten, nehmen dafür sehr viel in Kauf“, erklärte er. In Wolfsburg herrschten „Zustände wie im Lazarett, die Eltern schlafen auf Feldbetten“, so Sinnecker. „Mit dem Neubau sind wir wieder an der Spitze der Bewegung.“ Das Hauptgebäude - die somatische Klinik - entsteht vor dem alten Haupteingang, in der Nähe des Kreißsaals. Es beherbergt 63 Betten. Wenige Meter entfernt, auf dem Gelände des alten Ärztehauses, wird das zweite Gebäude gebaut: die psychosomatische Station mit 16 Betten. „Auch für die Villa Bunterkund finden wir eine vernünftige Lösung“, versprach Sinnecker. In der Villa Bunterkund werden kranke Kinder betreut, getragen von Spenden des Heidi-Fördervereins. Sie soll in Kliniknähe bleiben - auch nach dem Neubau.

bis

Einen schwarzen VW Touran haben Unbekannte in der Wipperstraße entwendet und seinem Besitzer durch den Diebstahl einen Schaden von knapp 5.000 Euro zugefügt.

09.07.2015

Teenager, die Kinder bekommen - das gibt es auch in Wolfsburg. Rund zehn zählt die Stadt. „Die Zahl ist in den letzten Jahren immer auf dem gleichen Niveau“, erklärt Andreas Carl von der Stadtkommunikation.

09.07.2015

Hanna Weinert (78) und ihr Enkel Rudi (10) sind ein Herz und eine Seele. Dabei steckt hinter der engen Verbundenheit eine ebenso ungewöhnliche wie schöne Geschichte. Denn verwandt sind die beiden Wolfsburger nicht, der richtige Name von Rudi lautet auch ganz anders und die beiden kennen sich erst seit sechs Jahren.

11.07.2015
Anzeige