Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Spaß mit Sascha Korf im Hallenbad

Komiker trat in Wolfsburg auf Spaß mit Sascha Korf im Hallenbad

Hallenbad-Besucher in den beiden ersten Reihen mussten sich am Freitagabend warm anziehen. Denn Moderator und Komiker Sascha Korf knöpfte sie sich bei seiner Show „Wer zuerst lacht, lacht am längsten“ vor.

Voriger Artikel
Betrunken mit Vaters Auto gegen Laterne
Nächster Artikel
Feucht-fröhlicher Auftakt für das Stadtradeln

Das machte richtig Spaß: Sascha Korf plauderte im Hallenbad mit seinem Publikum.

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. Dabei meint er es gar nicht böse: Er will doch einfach nur reden. „Das können die Menschen heute gar nicht mehr“, stellte Korf fest. Deshalb machte er es bei seiner urkomischen Show. Aber, das muss man ihm zugute halten: Es ist nie peinlich - auch nicht für die Besucher in den ersten beiden Reihen. Zuerst knöpfte sich der Komiker das Pärchen Marianne und Alex aus Gifhorn vor. Wie lange sie zusammen sind, was sie beruflich machen - für ihn sei es wichtig, den Job zu kennen: „Ich muss doch wissen, wo ich die Humorschrauben ansetze.“

Stella, die Mutter und Oma waren seine nächsten „Opfer“ - auch die parierten gut. Als er Dolores Bergmann erspähte, geriet Korf fast aus dem Häuschen. Die hatte er vor dem Auftritt gesehen, als er noch eine rauchte. „Dolores - das hört sich an wie eine Agentin aus Spanien“, schmalzte er.

Aber der Komiker verriet auch einiges über sich: Dass er glücklich ist, weil er 1,4 Kilogramm abgenommen hat - seit 2004. Essen mag er, aber nicht den „veganen Fraß“, den ihm Gudrun vorsetzt. Und Gemüse-Smoothies sind auch nicht sein Ding: „Das ist was für Kühe in der Cocktailbar.“

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr