Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sparkasse spendet 11.300 Euro an die Flüchtlingshilfe

Wolfsburger Verein betreut derzeit 900 Menschen Sparkasse spendet 11.300 Euro an die Flüchtlingshilfe

Die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg unterstützt die Wolfsburger Flüchtlingshilfe mit 11.300 Euro. Der Verein betreut derzeit rund 900 Flüchtlinge, das Geld soll je nach Bedarf an die fünf aktiven Unterstützerkreise aufgeteilt werden.

Voriger Artikel
11.111.111. Besucherin im Badeland
Nächster Artikel
Skandal-Video: Rapper verstehen den Ärger nicht

Spende für die Flüchtlingshilfe: Alexandra von der Brelje, Sprecherin der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, übergab 11.300 Euro an Ulrich Raschkowski vom Unterstützerkreis.

Wolfsburg. „Wir müssen Bücher für Deutschkurse anschaffen oder finanzieren Kochkurse. Auch Besuche ins Phaeno oder Volkswagen Werk werden mit der finanziellen Unterstützung möglich“, sagt Ulrich Raschkowski. Seit 2012 ist er erster Vorsitzender der Flüchtlingshilfe und organisiert nun die Netzwerkarbeit der Kreise.

„In den Medien ist es zwar etwas stiller um den Flüchtlingsstrom geworden, dennoch müssen die Menschen, die hier aufgenommen wurden, begleitet werden. Die Arbeit der Ehrenamtlichen ist bemerkenswert. Wir wollen darum auch gern einen Beitrag zur dieser Aufgabe leisten“, erklärt Sparkassen-Sprecherin Alexa von der Brelje.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände