Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Sozialministerin Rundt: „Armut ist frauentypisch"

Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Sozialministerin Rundt: „Armut ist frauentypisch"

„Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist nicht verhandelbar“, sagte Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD) am Montag bei der Eröffnung der 24. Bundeskonferenz der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten im CongressPark.

Voriger Artikel
Bald neuer Betreiber für die Soccerhalle?
Nächster Artikel
Donots kommen zu Rock im Allerpark

Bundesweites Treffen der Frauenbeauftragten: Zum Auftakt sprach Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt (5.v.r.).

Quelle: Boris Baschin

Wolfsburg. 400 Teilnehmerinnen beschäftigen sich unter dem Titel „Kommune mit Zukunft, nur mit Gleichstellung“ unter anderem mit der Integration geflüchteter Frauen und der Situation von weiblichen Beschäftigten in der Arbeitswelt.

Die Ministerin blickte auf die hohe Zahl von Frauen in Teilzeitjobs. Die Folge seien keine ausreichenden Rentenansprüche. „Armut im Alter ist eine frauentypische Sache“ betonte Rundt. Im Hinblick auf Integration sollten aus Sicht der Politikerin nicht die Fehler aus den 1990er Jahren wiederholt werden, als sich sämtliche Anstrengungen auf Männer gerichtet hätten. „Die Selbstbestimmtheit der Frau muss selbstverständlich werden“, so Rundt. Im Zuge der Digitalisierung der Arbeitswelt ergeben sich aus ihrer Sicht neue Perspektiven für Frauen in Forschung und Unternehmensberatung. In der Familie sei eine partnerschaftliche Arbeitsteilung wichtig.

In der Praxis brauche es Geduld und Ungeduld an der richtigen Stelle sowie Mut und Durchsetzungsvermögen, sagte Wolfsburgs Gleichstellungsbeauftragte Beate Ebeling. Sie blickte auf die Erfolge der VfL-Fußballfrauen. „Wann kommt hier die gleiche Bezahlung?“, fragte sie. Darauf ein Raunen im Saal.

Caren Marks, Staatssekretärin im Bundesfamilienministerium, die Bundesministerin Manuela Schwesig (SPD) vertrat, sagte: „Frauen sollen auf allen Ebenen präsent sein und Führungspositionen übernehmen.“

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Die Volksbank BraWo sucht für sich und ihre Tochtergesellschaften personelle Verstärkung. Kommen Sie ins BraWo-Team, und setzen Sie auf eine sichere Zukunft mit vielen Perspektiven! mehr

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr