Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sozialkaufhaus: Spenden landen auf dem Müll!

Wolfsburg Sozialkaufhaus: Spenden landen auf dem Müll!

Bitter: Weil das Sozialkaufhaus „Lichtblick“ in Wolfsburg renoviert wird, aber jeder Raum bis unter die Decke vollgestopft ist, landen etwa drei Container voller Spenden auf dem Müll. Nicht einmal geschenkt habe die Sachen jemand haben wollen, sagt Geschäftsführerin Manuela Seelmann.

Voriger Artikel
Allersee: Mähboote gegen die Wasserpest!
Nächster Artikel
Ausgerastet: Wolfsburger randaliert am Automuseum

Kein Platz: Bisher unverkäufliche Spenden stapeln sich in allen Räumen beim Kaufhaus Lichtblick. Jetzt soll renoviert werden – und vieles landet im Müll.

Quelle: Photowerk (amü)

Als Bürger sahen, dass tonnenweise Geschirr, Spielzeug und Haushaltsgeräte im Müll liegen, schlugen sie Alarm. „Wolfsburg erwartet hunderte von Flüchtlingen. Die würden sich freuen“, sagte ein Beobachter. Manuela Seelmann schüttelte mit dem Kopf. „Ich habe mit Flüchtlingsunterkünften in der gesamten Region bis nach Magdeburg telefoniert. Alle lehnten ab.“

Die Gründe: Bürokratie und Logistik. Damit alle Flüchtlinge gleich gut versorgt werden, wird eine Grundausstattung mit Bettwäsche und Kochgeschirr gestellt. Und die Heime hätten keinen Platz zum Zwischenlagern von zusätzlichen Spenden - der Raum wird für Menschen gebraucht.

Auch bei der Obdachlosen-Organisation Carpe Diem und bei Kitas habe sie Spiele oder Kleidung angeboten, so Seelmann. „Was wir wegwerfen, hat sich im Laufe von acht Jahren angesammelt“, erläuterte sie. Ein Problem: Sachspenden von vornherein abzulehnen, komme nicht in Frage. „Die Leute kommen dann nie wieder, wir sind aber darauf angewiesen, auch wenn nicht alles verkauft werden kann“, sagt Seelmann. Mitarbeiter Sven Buttgereit ergänzt: „Wir versuchen wirklich, so wenig wie möglich wegzuwerfen, denn auch die Entsorgung kostet Geld.“ Aber jetzt solle neuer Teppich her, daher muss Platz geschaffen werden...

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang