Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sozialkaufhaus: Spenden landen auf dem Müll!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sozialkaufhaus: Spenden landen auf dem Müll!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:30 13.08.2015
Kein Platz: Bisher unverkäufliche Spenden stapeln sich in allen Räumen beim Kaufhaus Lichtblick. Jetzt soll renoviert werden – und vieles landet im Müll. Quelle: Photowerk (amü)
Anzeige

Als Bürger sahen, dass tonnenweise Geschirr, Spielzeug und Haushaltsgeräte im Müll liegen, schlugen sie Alarm. „Wolfsburg erwartet hunderte von Flüchtlingen. Die würden sich freuen“, sagte ein Beobachter. Manuela Seelmann schüttelte mit dem Kopf. „Ich habe mit Flüchtlingsunterkünften in der gesamten Region bis nach Magdeburg telefoniert. Alle lehnten ab.“

Die Gründe: Bürokratie und Logistik. Damit alle Flüchtlinge gleich gut versorgt werden, wird eine Grundausstattung mit Bettwäsche und Kochgeschirr gestellt. Und die Heime hätten keinen Platz zum Zwischenlagern von zusätzlichen Spenden - der Raum wird für Menschen gebraucht.

Auch bei der Obdachlosen-Organisation Carpe Diem und bei Kitas habe sie Spiele oder Kleidung angeboten, so Seelmann. „Was wir wegwerfen, hat sich im Laufe von acht Jahren angesammelt“, erläuterte sie. Ein Problem: Sachspenden von vornherein abzulehnen, komme nicht in Frage. „Die Leute kommen dann nie wieder, wir sind aber darauf angewiesen, auch wenn nicht alles verkauft werden kann“, sagt Seelmann. Mitarbeiter Sven Buttgereit ergänzt: „Wir versuchen wirklich, so wenig wie möglich wegzuwerfen, denn auch die Entsorgung kostet Geld.“ Aber jetzt solle neuer Teppich her, daher muss Platz geschaffen werden...

Wolfsburg. Keine Chance der Wasserpest! Auf dem Allersee sind in den nächsten zwei Wochen zwei Mähboote im Einsatz und befreien das Gewässer von den ungeliebten Pflanzen. Rund 25 Hektar Wasserfläche werden bearbeitet.

16.08.2015

Reiche Beute machten Unbekannte beim Einbruch in eine Wohnung in Westhagen am Mittwochabend. Die Täter erbeuteten ein iPod, ein iPad, eine Sporttasche und Bargeld. Ein Nachbar sah einen Einbrecher noch flüchten.

13.08.2015

Da staunten selbst die erfahrenen Beamten nicht schlecht: Die Polizei hat am Mittwoch einen Rollstuhlfahrer mit satten 2,51 Promille aus dem Verkehr gezogen. Der Fahrer (51) des Elektrorollstuhls muss sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

13.08.2015
Anzeige