Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sozialkaufhaus Lichtblick will Planungssicherheit durch Stadt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sozialkaufhaus Lichtblick will Planungssicherheit durch Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 21.04.2016
Sozialkaufhaus Lichtblick: Die Einrichtung ist immer wieder auf Zuschüsse angewiesen. Die Träger wünschen sich mehr Planungssicherheit und eine feste finanzielle Zusage der Stadt. Photowerk (amü) Quelle: Andrea Müller-Kudelka
Anzeige

Im Sozialausschuss brachte die SPD-Ratsfrau das Thema auf den Tisch - sie habe erfahren, dass die Einrichtung finanziell immer mal wieder vor neuen Herausforderungen stehe. Sozialdezernent Werner Borcherding wies darauf hin, dass demnächst womöglich ohnehin eine politische Entscheidung erforderlich sein könnte, ohne auf Details einzugehen.

Das ließ Raum für Spekulationen - steht das Lichtblick womöglich auf der Kippe? Keineswegs, sagt Hartwig Erb als Erster Bevollmächtigter der IG Metall; die IGM gehört zum Trägerkreis. Aber: „Selbst getragen hat sich die Einrichtung nie. Wegen jeder Deckungslücke müssen wir bisher in Nachverhandlungen mit der Stadt treten. Das würden wir gerne ändern.“ Vorstellung der Träger: Eine Zusage der Stadt für bis zu 100.000 Euro Zuschuss jährlich als Planungssicherheit. Erb: „Das heißt ja lange nicht, das die Summe immer ausgeschöpft wird.“ Man arbeite mit der Geschäftsführung ohnehin an Konzepten, das Lichtblick weiter unabhängig zu machen: „Aber wir brauchen Planungssicherheit.“

Genau darüber will Antina Schulze gerne reden: „Wir müssen uns die Zahlen anschauen und dann politisch entscheiden. Das Lichtblick sollte auf jeden Fall Bestand haben.“

fra/amü

Im Wolfsburger Schachtweg wurde am Wochenende ein 26-jähriger Mann Opfer eines Raubüberfalls. Zwei unbekannte Täter wollten mit vorgehaltener Waffe das Handy des Opfers erbeuten. Nach einer kurzen Flucht wurde der 26-Jährige von den Tätern gestellt, geschlagen und eine Treppe hinunter geschubst. Anschließend flüchteten die Täter.

21.04.2016

Gegen einen bereits schwer belasteten Urologen aus Wolfsburg hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig eine weitere Anklage erhoben. Die Ermittler werfen dem Mediziner und einem mitangeklagten Anästhesisten Körperverletzung mit Todesfolge vor.

21.04.2016

Sarah Mangione kommt aus Hattorf, hat an der Henri-Dunant-Realschule ihren Abschluss gemacht, fiebert seit dem siebten Lebensjahr mit dem VfL mit - und ist gerade dabei, Karriere als Moderatorin zu machen. Ab Sonntag, 24. April, moderiert die sympathische 25-Jährige neben Aaron Troschke die neue RTL-II-Show „Wow Of The Week“ (ab 19 Uhr).

21.04.2016
Anzeige