Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sonnenfinsternis: Am Freitag wird es duster
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sonnenfinsternis: Am Freitag wird es duster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 24.07.2015
Seltenes Phänomen: Am Freitag schiebt sich der Mond vor die Sonne. Das Planetarium bietet aus diesem Anlass Aktionen an. Quelle: Archiv (3)
Anzeige

Der Höhepunkt der Sonnenfinsternis wird in Wolfsburg gegen 10.30 Uhr erwartet – wenn das Wetter mitspielt und die Wolkendecke nicht allzu dicht ist.

Das Planetarium lädt die Wolfsburger bereits ab 9 Uhr ein, diese Sonnenfinsternis gemeinsam zu beobachten. Dabei stehen vor dem Gebäude Teleskope zur Verfügung, die mit einer speziellen Folie ausgerüstet sind, um die Augen zu schützen „Wir richten die Teleskope gleich auf die Sonnenfinsternis aus“, so Birgit Kalversberg vom Planetarium.

Außerdem gibt es für die Besucher kostenlos spezielle Brillen für die Sonnenfinsternis (SoFi-Brillen). „Wer ohne diese Brillen auf die Sonne schaut, riskiert eine Beschädigung der Netzhäute“, so Birgit Kalversberg vom Planetarium.

Experten stehen am Freitag bereit, um die Entwicklung am Himmel zu erklären. Außerdem läuft im Inneren des Planetariums halbstündlich unter der Kuppel eine Show, die das Phänomen „Partielle Sonnenfinsternis“ behandelt. Die Teilnahme an der gesamten Sonnenfinsternis-Aktion ist kostenlos.

Wichtiger Hinweis der Experten: Wer die Sonnenfinsternis am Freitag beobachten will, sollte unbedingt eine der speziellen Sonnenfinsternis-Brillen aufsetzen. Ansonsten drohen Augen-Verletzungen. Eingerußte Glasscheiben, die früher genutzt wurden, können die Sofi-Brillen nicht ersetzen, sondern bergen ebenfalls das Risiko, die Netzhäute erheblich zu schädigen.

Haustiere sollten drinnen bleiben

Am Freitag gibt es eine partielle Sonnenfinsternis, gegen 10.30 Uhr könnte es in Wolfsburg merklich dunkler werden. Wie reagieren Hunde und Katzen auf diese plötzliche Verfinsterung?

Wer sichergehen will, sollte in dieser Zeit mit den Tieren nicht nach draußen gehen, sondern sie im Haus oder in der Wohnung lassen. „Wenn die Tiere ängstlich sind, kann man beruhigend mit ihnen sprechen oder sie durch Spielen ablenken“, sagt Bärbel Gädke vom Tierschutz Wolfsburg.

Hier und da tauchten zuletzt auch Befürchtungen auf, durch die Sonnenfinsternis könnte es zu Schwankungen bei der Stromversorgung kommen, weil urplötzlich weniger Solarenergie zur Verfügung steht. Für den Raum Wolfsburg ist das kein Thema. „Unser Netz ist auch in solchen Fällen stabil“, versichert Brigit Wiechert von der LSW. „Wir sind nicht von der Solarenergie abhängig, sondern nutzen die unterschiedlichsten Energiequellen“.

Beamte mit Maschinenpistolen im Anschlag, Polizeihunde, doppelte Kontrollschleuse - im Amtsgericht herrschte gestern Alarmstufe 1. Hintergrund der scharfen Sicherheitsvorkehrungen waren Befürchtungen über mögliche Auseinandersetzungen verfeindeter Banden, zum Glück blieb alles ruhig.

17.03.2015

Eltern aufgepasst! In den städtischen Kitas wird am morgigen Mittwoch gestreikt. Betroffen sind die Kindertagesstätten am Klinikum, am Schlosspark (Fallersleben), am Gutspark (Alt-Wolfsburg) und Vorsfelde. Etliche Erzieher streiken, es soll Notgruppen geben.

16.03.2015

Wolfsburg. Dank der Aufmerksamkeit eines Zeugen zog die Polizei am Sonntagmittag einen Golf-Fahrer (38) aus dem Verkehr, der unter dem Einfluss von Drogen und Medikamenten stand.

16.03.2015
Anzeige