Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Songbirds“: Auftakt begeisterte das Publikum
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Songbirds“: Auftakt begeisterte das Publikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:07 04.06.2018
Auftakt für die „Songbirds“: Die Berlinerin Elif kam mit ihrer Band ins Hallenbad nach Wolfsburg und präsentierte alte und neue Songs. Sie schreibt seit ihrem 16. Lebensjahr eigene Lieder. Quelle: Britta Schulze
Wolfsburg

Rund 250 Gäste kamen zum Auftakt der Konzertreihe „Songbirds“ im Kulturzentrum Hallenbad. Nach nur einem Lied hatte Norman Keil mit seiner Gitarre das Publikum erobert, in Sekundenschnelle gelang das danach auch Elif Demirezer mit Band. Die Veranstalter freute das sehr.

Andreas Plate, musikalischer Leiter im Kulturzentrum, verriet: „Das Thema Singer-Songwriter hatte ich schon lange auf dem Zettel, aber erst durch die Unterstützung der Volksbank BraWo ist es uns gelungen, diese Reihe zu realisieren.“ Volksbank-Direktorin Claudia Kayser bemerkte: „Es war nicht schwer, uns zu überzeugen“, und kündigte während des laufenden Konzerts schon das nächste Highlight an: Für September konnte das Hallenbad Anna Depenbusch („Heimat“,„Liebe kaputt“) verpflichten.

Norman Keil hatte die Zuhörer mit seinem Auftritt eingesungen

Der Samstag gehörte erst einmal Elif, deren Name 2009 durch die Sendung „Popstars“ bekannt wurde, wo sie den zweiten Platz belegte. Im Hallenbad stand die Berlinerin, die auch schon als Support von Bosse und Bendzko sowie als Duett-Partnerin von Peter Maffay unterwegs war, als Hauptact auf der Bühne. Blaues Licht und Nebel schufen die richtige Stimmung für eines ihrer neuesten Lieder, „Schwarz-Weiß-Grau“. Bei älteren Songs wie „200 Tage Sommer“ sang das Publikum dann lauthals mit.

Die Zuhörer waren bereits gut eingesungen – durch den gut 30-minütigen Auftritt von Norman Keil, Ex-Gitarrist von „Wingenfelder“, der mit „Königin“ und „Klassenfahrt“ alle begeisterte. „Die beste Vorband, die ich je gehört habe“, schwärmte zum Beispiel die Braunschweigerin Corinna Schmidt-Jenko.

Von Andrea Müller-Kudelka

Zum Auftakt des Festivals „Soli Deo Gloria“ lud der künstlerische Leiter Günther Graf von der Schulenburg Gäste nicht nur aus Wolfsburg in den Schafstall seines Ritterguts ein. Diese erwartete dort ein beeindruckende Mischung aus Musik und Malerei.

03.06.2018

100 Kinder und Jugendliche aus zehn Wolfsburger Jugendfeuerwehren zeigten am Samstag im VFR Eintrachtstadion ihr Können. Den ersten Platz belegte dabei die Gruppe aus Heiligendorf mit 1383 Punkten, vor Reislingen mit 1376 Punkten. Beide Teams haben sich damit für den Bezirkswettkampf in Peine qualifiziert.

06.06.2018

Nach der traditionellen Prozession durch die Wolfsburger Innenstadt gab es am Sonntag Info- und Essens-Stände rund um die katholische Kirche. Gläubige vieler Nationen kamen dort zusammen.

03.06.2018