Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sommerfestival der Autostadt lockt viele Besucher an
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sommerfestival der Autostadt lockt viele Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 22.07.2018
Rutschen macht Spaß: WAZ-Journalistin Melanie Köster (links) auf der Autostadt-Rutsche. Quelle: Boris Baschin
Wolfsburg

„Mein Mann und die Kinder rutschen gerade. Wir sind nur wegen des Sommerfestivals hergekommen“, sagte Besucherin Diane Schrader aus Gifhorn, die bei den vier Riesen-Rutschen direkt hinter der Piazza stand. Das Highlight: eine über 15 Meter hohe Rutsche mit freiem Fall.

Speziell für die Autostadt konzipiert: Die XXL-Rutschturm. Quelle: Boris Baschin

Neben den Rutschen zeigten Street-Circus-Künstler ihr Können. Das argentinische Duo „ManoAmano“ kletterte spielend an einem langen Mast in die Höhe: „Mir gefällt das super. Das ist eine Symbiose aus Kabarett, Spiel mit dem Publikum und Akrobatik“, so Besucher Holger Pöllath. Nebenan zeigte die Gruppe „Sisus Sirkus“ auf einem Trapez Kunststücke – ein Einblick in das, was die Besucher bei den Shows auf den großen Bühnen kostenpflichtig sehen können.

Akrobaten im Park: Das argentinische Duo „ManoAmano“ zeigte Kunststücke an der Stange. Quelle: Boris Baschin

Große Begeisterung bei vielen Kindern löste der neue „Inflatable Playground“ (Englisch für „aufblasbarer Spielplatz“), der größte seiner Art in Europa. Eine weitere große Hüpfburg wartete am Hafenbecken.

Hier kann man nach Herzenslust toben: Der neue „Inflatable Playground“ in der Autostadt. Quelle: Boris Baschin

Viele Erwachsene verbrachten ihre Zeit an der Bar „Cool Summer Island“. Dort warteten „vergessene, klassische Drinks“ auf die Gäste: So wurde beispielsweise der „Watermelon Man“ serviert. Dieser Cocktail mit Wassermelone, Tonkabohne und Wodka war in den 70er-Jahren ein Trendgetränk in Kalifornien.

„Der Loungebereich hier ist sehr angenehm, aber am besten sind die Tretboote“, sagten Sven und Nadine Adler, die mit ihrem Neffen die Autostadt besuchten. Neu sind in diesem Jahr sogenannte Elektro-Waterbuggys: „Damit wollen wir auch das wichtige Thema Elektromobilität.

Schön enspannt: Cool Summer Island im Hafenbecken der Autostadt. Quelle: Boris Baschin

Das Sommerfestival läuft noch bis zum 26. August.

Von Melanie Köster

Für großartige Stimmung auf dem gut gefüllten Hugo-Bork-Platz sorgten am Samstag die „Sazerac Swingers“. Im Rahmen der WMG-Veranstaltungsreihe „Jazz & More“ spielten die Musiker mitreißende New-Orleans-Rhythmen unter dem Glasdach. Es war bereits der dritte Besuch der Band in Folge.

22.07.2018

Drogensucht ist eine Krankheit wie jede andere – darauf machte am Samstag ein Team der Jugend- und Drogenberatung (Drobs) mit Flyern und Plakaten vor der City-Galerie aufmerksam. Eltern, deren Kinder an illegalen Drogen starben, sprachen auch über ihre Erfahrungen.

22.07.2018

In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen Unbekannte in die Wohnung eines 65-jährigen Wolfsburger in der Innenstadt ein. Während der Senior schlief, durchsuchten die Einbrecher die Wohnung nach Wertsachen. Erst am nächsten Morgen bemerkte der Wolfsburger die Tat.

22.07.2018