Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sommerfest der IG Metall mit „Extrabreit“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sommerfest der IG Metall mit „Extrabreit“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 21.07.2015
Das Sommerfest der IG Metall: An diesem Samstag wird auf dem Gelände das Reit- und Fahrvereins gefeiert. Headliner ist die Band „Extrabreit“. Das Fest endet mit einem Feuerwerk. Foto: Archiv Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Die Organisatoren rechnen mit 20.000 Besuchern. „Das Sommerfest wird sicher wieder ein Erlebnis“, sagt Hartwig Erb, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg.

Extrabreit stürmte mit Hits wie „Flieger grüß mir die Sonne“, „Hurra, Hurra, die Schule brennt“ und Polizisten“ die Charts in den 80er Jahren. 1982 hatte die Band im Neue-Deutsche-Welle-Film „Gib Gas - Ich will Spaß“ mit Nena und Markus einen Auftritt.

Neben Extrabreit treten die Braunschweiger Gruppe The Twang und den beiden Wolfsburger Bands Enemy Jack und Skyle beim Sommerfest auf. The Twang haben einen ganz eigenen Stil und sind auch weit über Braunschweigs Grenzen für viele Kult. Countryfizieren heißt ihr Thema: Ob Rocksongs, Schlagertitel oder sogar Weihnachtslieder - Twang macht aus allen Stücken Countrysongs.

Skyle hat sich Cover-Versionen aus Rock, Soul und Pop verschrieben. Die Nachwuchsband Enemy Jack kommt ebenfalls aus Wolfsburg.

Bevor das Musikprogramm auf der Bühne gegen 18.30 Uhr startet, gibt es ein Kinderfest. Dazu gehört Kaspertheater, Ponyreiten und Kinderschminken.

Das Diakoniekolleg Wolfsburg in der Örtzestraße (Nordstadt) verabschiedete am Dienstag seinen ersten Jahrgang. Alle 20 Schüler schafften den Abschluss und sind nun ausgebildete Sozialassistenten.

21.07.2015

Wolfsburg. Die Polizei zog am Montag einen 16-Jährigen aus dem Verkehr. Der Jugendliche war mit seinem Peugeot-Roller in Vorsfelde unterwegs – ohne gültigen Führerschein. Außerdem war er bekifft, als er auf seinem Roller saß.

21.07.2015

Der letzte Coup wurde ihnen zum Verhängnis: Ermittler der Kripo erwischten am vergangenen Freitag die Spielhallen-Bande auf frischer Tat. Die Staatsanwaltschaft wirft den sechs Männern (26 bis 36) mindestens zehn Spielhallen-Einbrüche vor. Auch in Vorsfelde, Velpke und Lehre schlugen sie zu (WAZ berichtete). Die Männer sitzen in U-Haft – und schweigen zu den Vorwürfen.

21.07.2015
Anzeige