Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sommerbühne: Zirkus aus El Salvador, Traumpferde und Popmusik
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sommerbühne: Zirkus aus El Salvador, Traumpferde und Popmusik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 04.05.2016
Die Internationale Sommerbühne: Auch das Gismo Graf Quartett tritt auf. Quelle: Veranstalter

Stefan Krieger, Geschäftsbereichsleiter Kultur, Monika Kiekenap, Leiterin des Kulturwerks, und Projektleiterin Ingrid Eichstädt stellten das Programm gestern vor. „Ja, wir haben uns angesichts des schmaleren Budgets entschieden, in diesem Jahr auf ein Wochenende zu verzichten. Dafür können wir aber die kulturellen Beiträge erneut auf hohem Niveau anbieten“, beschrieb Krieger die finanzielle Ausgangsposition.

Monika Kiekenap und Ingrid Eichstädt machten neugierig auf die Künstler und Ensembles aus sieben Nationen. Popmusik aus den Niederlanden, ein Zirkustheater aus El Salvador und riesige, über drei Meter große Traumpferde aus Frankreich sind Teil des Programms. Die niederländische Band De Coronas spielt am Eröffnungstag Popmusikstücke, für die die Wolfsburger sich im vergangenen Jahr in einer Publikumsbefragung entschieden hatten.

Der südafrikanische Jazz-Pionier Hugh Masekela, der vor kurzem noch vor US-Präsident Obama im weißen Haus in Washington auftrat, gehört ebenso wie der Gitarist Gismo Graf mit seinem Quartett sowie Domenico Severino & Band zum Veranstaltungsreigen.

Mit dem Soloprogramm „Besser Arm ab als arm dran“ bricht Martin Fromme, der Mann mit dem „appen“ Arm, respektlos Tabus zum Thema Humor und Behinderung. Die KinderKulturKarawane aus El Salvador führt mit Schülern der Waldschule Eichelkamp das Zirkusstück „Die Farbe des Schmerzes“ auf. „Wolle und Gack“ erzählt die witzige Geschichte von Schaf und Huhn, die gut zum kleinen Streichelzoo des Bio-Guts Henning Bauck passen wird.

Der 19. Juni soll in Zusammenarbeit mit der Städtischen Musikschule ein fetziger Familientag mit der Aktion „Kita singt“ und dem Folkloreensemble Clover werden. Erwartet werden über 530 Kinder.

oo

Die Ostfalia Hochschule hat einen neuen Dekan für Fahrzeugtechnik und eine neue Standortbeauftragte: Prof. Dirk Sabbert ist jetzt Leiter der Fakultät und Prof. Dr. Gisela Theis die neue Standortbeauftragte. Stadträtin Iris Bothe begrüßte beide - und verabschiedete in diesem Zuge Dekan Prof. Dr. Joachim Schmidt.

04.05.2016

Für die Neuland ist es ein gigantisches Projekt für 13 Millionen Euro, die Mieter müssen sich auf harte Zeiten einrichten. Ein Jahr lang werden 152 Wohnungen im Bartenslebenring grundsaniert. Auch Küchen und Bäder kommen dran - Mieter müssen bis zu vier Wochen auf Dusch- und Toilettencontainer ausweichen.

04.05.2016

Wolfsburg. Die Tage des Tao sind gezählt. Am Samstag, 7. Mai, steigt die Abschiedsparty, dann schließt die Wolfsburger Diskothek. Aber nicht für immer: Es gibt einen neuen Betreiber, der nach einem Umbau die Location wieder zum Leben erwecken möchte.

03.05.2016