Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sommerbühne: Lieder vom wütenden Floh
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sommerbühne: Lieder vom wütenden Floh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 18.06.2014
Erwin Grosches Flamingos: Der Quatschgedichte-Autor machte Musik - zur Freude der Kinder. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Grosche, preisgekrönter Kabarettist, ist auch ein wunderbarer Sprachartist mit kindgerechten Liedern und Gedichten. Die jungen Zuschauer spielten mit, sangen und reimten um den wütenden Floh herum, die zehn bösen Bankräuber oder den Hund mit drei Ecken. Grosches pfiffiger Auftritt mit seinem patenten Musiker-Duo Antje Wenzel und Barny Burger hätte mehr als 60 Zuschauer verdient.

Keine Sommerbühne ohne italienischen Beitrag, dieses Mal gestern Vormittag. „Neilos“ - das bedeutet „fließendes Wasser“ - hatte in Kooperation mit dem Italienischen Kulturinstitut eingeladen. Rund 150 Besucher erwiesen den sieben Musikern aus Kalabrien ihre Reverenz. Gute Laune pur sprang von der Bühne. Da beeindruckten die Rhythmen der fröhlichen Tarantella oder getragene Serenaden um Herz, Schmerz und Amore.

Und es begeisterte die schier unerschöpfliche Wundertüte an Instrumenten: Zampogna - der italienische Dudelsack - Bouzouki, Gitarren, Percussion, eine Vielfalt an Flöten, Ziehharmonika und, und, und... Stets aufs Neue faszinierten perfekte Klangschönheit und temperamentvoller Gesang.

km

Anzeige