Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sohn in Zelle: Mutter beschimpft Polizisten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sohn in Zelle: Mutter beschimpft Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 16.08.2015
Ausnüchterungszelle: Ein 25-Jähriger wurde wegen Körperverletzung festgenommen. Er beschimpfe die Wolfsburger Polizisten aufs Übelste und blieb in Gewahrsam. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

Das war passiert: Der 25-Jährige prügelte sich bei Edeka in der Nordstadt. Wegen Körperverletzung nahm ihn die Polizei mit und sperrte ihn in die Ausnüchterungszelle. Kurz darauf erschien die Mutter des 25-Jährigen auf der Polizeiwache und wollte ihren Sohn mit nach Hause nehmen. Doch die Übergabe ging schief: Der Betrunkene habe sich „benommen wie die Axt im Walde“, so Polizeisprecher Klaus Schröder, und „die anwesenden Polizeibeamten auf das Übelste beleidigt“. Die Konsequenz: Er blieb in Gewahrsam. Ein 31-jähriger Polizist erklärte der Mutter, warum ihr Sohn in der Polizeiwache bleiben musste.

Doch die blieb in der Dienststelle, um auf die Entlassung des Sohnes zu warten. Mittlerweile hatten sich Freunde ihres Sohnes zu ihr gesellt. Als der 31-jährige Polizist gegen 6 Uhr von seinem letzten Nachtdienst-Einsatz zurückkam, beschimpfte sie ihn als „Nazi-Polizist“. Sie kassierte eine Anzeige wegen Beleidigung. Später durfte sie ihren Sohn mitnehmen - als der ausgenüchtert war.

bis

Wolfsburg. Die Musikreihe Jazz & More ging am Samstag auf dem Hugo-Bork-Platz weiter: Mit guter Laune, witzigen Sprüchen und natürlich mitreißender Musik heizte die Bourbon Skiffle Company ihrem Publikum mächtig ein.

16.08.2015

Wolfsburg. Am Rande des Fußball-Bundesligaspiels zwischen dem VfL und Eintracht Frankfurt musste die Polizei einen Frankfurt-Fan vorläufig festnehmen. Er war betrunken, verletzte einen Polizeibeamten und verbringt  die Nacht in der Ausnüchterungszelle.

16.08.2015

Wolfsburg. Kommen die beiden Wolfsburger René Krebs und René Eichenlaub noch mal ins Fernsehen? Am Wochenende waren sie in der VOX-Doku-Serie „Mieten, kaufen, wohnen“ zu sehen. Eine Wohnung in Berlin fanden sie zwar nicht - aber TV-Maklerin Denisé Freidhof will weiter suchen.

16.08.2015
Anzeige