Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg So läuft die Europawahl in Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg So läuft die Europawahl in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 16.04.2019
Europawahl: 89.000 Personen in Wolfsburg dürfen mitmachen. Quelle: Britta Schulze
Wolfsburg

Am Sonntag, 26. Mai, wählt Deutschland wieder 96 Mitglieder ins Europäische Parlament. In Wolfsburg sind rund 89.000 Frauen und Männer wahlberechtigt – und das sollten sie zur Wahl wissen:

8900 nicht-deutsche EU-Bürger

Jeder Wähler hat eine Stimme. Wahlberechtigt sind Deutsche und Bürger aus den EU-Staaten, die seit mindestens drei Monaten in der Gemeinde wohnhaft sind und am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben. Deshalb hat die Stadt auch etwa 8900 in Wolfsburg wohnende nicht-deutsche EU-Bürger und -Bürgerinnen angeschrieben, die sich noch bis zum 5. Mai ins Wählerverzeichnis eintragen lassen können.

Deutsche Staatsbürger in Wolfsburg sind in der Regel bereits im Wählerverzeichnis vermerkt und bekommen ihre Wahlbenachrichtigung zwischen dem 23. April und dem 5. Mai per Post.

Briefwahl beantragen

Auch eine Wahl per Brief ist möglich: Wer das möchte, kann ab Montag, 29. April, bis Freitag, 24. Mai, auf diesem Weg seine Stimme abgeben. Die Öffnungszeiten des Zimmers 051 in Gebäude A sind: Montag und Dienstag von 8.30 bis 16.30 Uhr, Mittwoch von 8.30 bis 12 Uhr, Donnerstag von 8.30 bis 17.30 Uhr Freitag von 8.30 bis 12 Uhr und Freitag, 24. Mai, 8.30 bis 18 Uhr. Beantragt werden können die Unterlagen schon jetzt.

Auf den letzten Drücker

Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung oder wenn der Wahlraum nicht oder nur unter unzumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann, können Wähler und Wählerinnen außerdem noch bis zum Wahltag um 15 Uhr eine Briefwahl beantragen. Telefonisch ist eine Beantragung von Briefwahlunterlagen nicht möglich, wohl aber per Fax oder im Internet über wolfsburg.de/wahlen.

Repräsentative Bezirke

Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen müssen bis zum Wahlsonntag, spätestens 18 Uhr, bei der Stadt Wolfsburg vorliegen. 117 Wahlbezirke werden im Stadtgebiet eingerichtet, 15 davon sind Briefwahlbezirke und 102 allgemeine Wahlbezirke. Als repräsentative Wahlbezirke gelten dabei: Stadtmitte, Laagberg, Fallersleben, Ehmen, Detmerode und der Briefwahlbezirk.

Am Wahlsonntag, 26. Mai, sind die Wahllokale im Stadtgebiet von 8 bis 18 Uhr geöffnet. 906 ehrenamtliche Wahlhelfer sind im Einsatz. Weitere Infos gibt es beim Wahlamt unter Telefon 05361/ 282950.

Von Frederike Müller

Am Montagabend gerieten drei Jugendliche und ein 56-jähriger Wolfsburger an einer Supermarktkasse in Streit. Anschließend lauerten die Jugendlichen dem Mann vor dem Geschäft auf und besprühten ihn mit Reizgas. Die Polizei hat eine Täterbeschreibung herausgegeben.

16.04.2019

Über 1500 Menschen haben für die Familie aus Serbien unterschrieben. Die Liste geht nun über einen Anwalt an die Härtefallkommission. Die Flüchtlingshilfe Wolfsburg rät darüber hinaus zum „Spurwechsel“.

15.04.2019

Ob bei Werkfeuerwehr, Gesundheitswesen, Werkeisenbahn, Postservice, auf Kinderwerktour, in der Sonderlackiererei oder in unterschiedlichen „Lernwerkstätten“ des VW-Werkes Wolfsburg – Anfassen und Mitmachen waren in dieser Woche ausdrücklich erwünscht.

15.04.2019