Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg So halten Sie sich im Büro fit! Teil 4: „Das Schulterkreisen“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg So halten Sie sich im Büro fit! Teil 4: „Das Schulterkreisen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 14.03.2019
Wolfsburg, Injoy-Fitnesscenter, Cheftrainer Steffen Jur zeigt 12 Fitness-Übungen für das Büro - WAZ-Gesundheitswochen Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

Für die Gesundheitswochen von AZ/WAZ stellen wir an zwölf Tagen zwölf Übungen vor, die jeder in seiner Mittagspause einfach nachmachen kann. „Man kann alle Übungen egal an welchem Ort machen“, sagt Stephen Jur, der Leiter der Fitness-Abteilung des „Injoy“-Fitnessstudios in Wolfsburg.

Die Übungen sind hauptsächlich zur Auflockerung und Stabilisierung der Muskulatur gedacht. Sie sind eine gute ergänzende Möglichkeit zum Trainieren der Muskulatur, „ersetzen jedoch ein qualifiziertes Muskeltraining nicht“, so Jur. Heute erklärt er die vierte Übung: „Das Schulterkreisen“. Jur: „Diese Übung lockert den Schultergürtel wunderbar.“

So gehen Sie bei der Übung vor – Ausgangsposition: sitzend, Arme locker am Körper

Ausgangsposition: sitzend, Arme locker am Körper Quelle: Roland Hermstein

1. Atmen Sie ein und nehmen Sie die Schultern mit nach vorn.

Atmen Sie ein und nehmen Sie die Schultern mit nach vorn. Quelle: Roland Hermstein

2. Heben Sie Ihre Schultern anschließend an und bewegen Sie diese nach hinten.

Heben Sie Ihre Schultern anschließend an und bewegen Sie diese nach hinten. Quelle: Roland Hermstein

3. Während Ihrer nächsten Ausatmung lassen Sie Ihre Schultern fallen.

4. Falls Sie die Übung verstärken möchten, nehmen Sie Ihre Arme mit in die Bewegung.

Vielen Dank an Stephen Jur vom Wolfsburger „Injoy“-Fitnessstudio für das Präsentieren der Übung!

Von Kinga Donasch

Bei 1329 Plätzen in den 18 Pflegeheimen im Wolfsburger Stadtgebiet wurden im letzten Jahr lediglich 27 Beschwerden eingereicht. Das geht aus den Zahlen des Heimaufsichtsberichts hervor, den am Mittwoch Sozialdezernentin Monika Müller und Geschäftsbereichsleiter Lothar Laubert vorstellten. Zentrale Erkenntnis: Der Fachkräftemangel setzt den Einrichtungen stark zu.

14.03.2019

Wegen gewerbsmäßigen Betruges in 18 Fällen wurde am Mittwoch eine junge Wolfsburgerin (25), Mutter von zwei Kindern (1 und 3), zu einer Haftstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt, die für den Zeitraum von drei Jahren zur Bewährung ausgesetzt wird.

14.03.2019

„Digitalisierung in der Pflege – Qualitätssteigerung oder Sparmodell?“ – unter diesem Motto laden Stadt und Barmer am Donnerstag, 21. März, um 18 Uhr zu einer hochkarätig besetzten Diskussionsveranstaltung ins Alvar-Aalto-Kulturhaus ein.

13.03.2019