Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Silvester: Viel Musik und eine Open-Air-Party
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Silvester: Viel Musik und eine Open-Air-Party
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 01.01.2016
Gute Stimmung: Im Kulturzentrum Hallenbad wurde tüchtig gefeiert. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Die Band „Einzig und artig“ coverte alte und neue Hits wie den Titelsong aus dem Film „Dirty Dancing. „Das ist der Film, den alle Frauen mögen“, behauptete die junge Band. Dass die Bühne draußen in der Kälte war, machte den Gästen nichts aus. „Das stört uns nicht“, meinten die Besucherinnen Jill Dettling und Victoria Malczewski. Auch die Raucher freute es. Einige Paare nutzten den Bereich als XXL-Tanzfläche. Ein Highlight war die Verlosung des VW-Käfers. Den Oldtimer gewann Valentina Bon.

Zur Galerie
Ein Querschnitt durch die Silvesterpartys: Kolumbianischer Pavillon.

Die Kaufhof-Kneipen Alt-Berlin und Tiffany feierte schon zum dritten Mal den Jahreswechsel zusammen. Es war rappelvoll, die DJs Dieter, Iwan und Marx sorgten für Musik. „Die Stimmung ist gut, die Gäste zufrieden“, freute sich Charly Hauff vom Alt-Berlin.

Auch im Kulturzentrum Hallenbad stieg eine große Silvesterparty. Erstmals wurde auch im großen Becken getanzt. Dort begeisterten die DJs Sascha Wallus, Delf Michael sowie Lee & Sun mit elektronischer Musik. Den Sprungturm tauchten die Soundagenten, die die Party organisiert hatten, in besonderes Licht. Im Nichtschwimmerbecken gaben die DJs Silberfunk und Scott Bells den Ton an. Karina Stebe gefiel‘s im Hallenbad - wegen der Stimmung, aber noch aus einem anderen Grund: „Ich habe hier Schwimmen gelernt.“

Im Kolumbianischen Pavillon im Allerpark gab es ein festliches Silvester-Buffett zum Jahreswechsel, Musik vom DJ und die Besucher schwoften fleißig.

Wolfsburg / Mörse / Wendhausen. Bargeld und Schmuck in noch unbekannter Höhe erbeuteten unbekannte Täter bei mehreren Wohnhauseinbrüchen am Silvesterabend im Raum Wolfsburg.

01.01.2016

Bei einer Auseinandersetzung vor einer Diskothek in der Innenstadt wurde am Neujahrsmorgen ein 20 Jahre alter Wolfsburger von einem 19-Jährigen mit einer Waffe bedroht. Noch bevor das Gerangel weiter eskalierte, konnten zufällig darauf zukommende Beamte beide Beteiligte trennen.

01.01.2016

Wolfsburg. Das neue Jahr ist da. Die WAZ wünscht allen Lesern ein frohes neues Jahr! Wir hoffen, ihr seid gut reingerutscht. 

01.01.2016
Anzeige