Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sieben Sommer-Baustellen: Stadt investiert 13,3 Millionen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sieben Sommer-Baustellen: Stadt investiert 13,3 Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 27.07.2014
In den Ferien wird gebaut: Der VfR Eintracht Nord (l.o.) bekommt einen neuen Kunstrasenplatz. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Für die Gesamtmaßnahmen werden rund 13,3 Millionen Euro aufgewendet.

Mehrzweckhalle Kästorf: Küche und Sanitärarbeiten, Kosten insgesamt: 1,77 Mio. Euro.

TV Jahn-Stadion: Nachdem der Rohbau und das Dach nahezu abgeschlossen sind, beginnen nun die Innenarbeiten im Funktionsgebäude. Kosten insgesamt: 3.679.900 Euro (städtischer Teil).

Sportanlage Barnstorf: Einbau der Beregnungsanlage auf dem A- und B-Platz, Kosten rund 29.000 Euro, Verlegung des Büros und Teilabriss der einsturzgefährdeten Gebäudeteile, Kosten rund 92.000 Euro.

Sporthalle Sandkamp: Weiterbau und Fertigstellung Funktionsbereiche (Umkleiden und Duschen), Kosten: 1.835.800 (Gesamtmaßnahme mit Halle).

Hallenbad Sandkamp: Weiterbau, Beckensanierung mit Edelstahlwanne, neue Funktionsbereiche, Kosten: 3,326 Millionen Euro.

Eintracht-Nord-Stadion: Weiterbau Kunstrasen, Kosten: 790.000 Euro.

Sportanlage Fallersleben: Planungsarbeiten, Ausschreibung/Vergabe der Arbeiten für den Kunstrasenplatz laufen an, Kosten 1,15 Millionen Euro.

Badeland: Baubeginn Rutschen, Kosten 620.000 Euro.

Bei folgenden geplanten Baumaßnahmen finden in den Ferien vorbereitenden Maßnahmen wie Planung, Ausschreibung und Vergabe statt:

  • Sporthallen Fallersleben: Überarbeitung der Entwürfe auf Anpassungsmöglichkeiten hin.
  • Mehrzweckhalle Sülfeld: Fortsetzung der Planungen zur Sanierung.
  • Generalplanverfahren Sportstättenmodernisierung: Projektstart zur Vorbereitung der Vergabe der Planeraufgaben für sieben Objekte in Barnstorf, Ehmen, Heiligendorf, Mörse und Reislingen.

Der ehemalige Großkopf-Pavillon in der Fußgängerzone, der sich immer mehr zum Schandfleck entwickelte, soll jetzt ruckzuck verschwinden. „Mit dem Abriss wird Anfang August begonnen“, teilte Stadtsprecher Ralf Schmidt mit. Erste vorbereitende Arbeiten liefen jetzt.

27.07.2014

Nichts geht mehr: In mindestens 14.000 Haushalten in Wolfsburg und Gifhorn fielen gestern Fernsehen, bei manchen auch Internet und Telefon aus. Grund war ein Glasfaserschaden bei Kabel Deutschland.

24.07.2014

Seit einem Jahr wartet ganz Wolfsburg auf den Monster-Golf - bekommen wir die riesige Skulptur irgendwann einmal wirklich zu sehen? Ja, sagt die Stadt voller Überzeugung. Nur das Wann sei weiterhin unklar - es liefen noch immer Abstimmungen über den Standort.

24.07.2014
Anzeige