Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Shortkicks: Kurzfilme zur EM

Wolfsburg Shortkicks: Kurzfilme zur EM

Wolfsburg. Ganz Deutschland fiebert der Fußball-Europameisterschaft entgegen, Wolfsburg bietet dazu etwas Besonderes: Kulturzentrum Hallenbad, Volkswagen und VfL Wolfsburg holen am 24. Juni (19.30) das Finale der Berliner Kurzfilm-Europameisterschaft ins Hallenbad-Kino. In allen Beiträgen geht es um König Fußball. Der Kartenvorverkauf läuft

Voriger Artikel
Zigarettenautomat gesprengt - Täter beobachtet
Nächster Artikel
Bluttat: Haftbefehl gegen Lebensgefährten (26)

„11mm Shortkicks goes WOB“: Die Europameisterschaft der Kurzfilme steigt im Hallenbad-Kulturzentrum - passend zur Fußball-EM geht es in allen Beiträgen um Fußball.

Quelle: Britta Schulze

Gestern stellten die Organisatoren das Programm von „11mm shortkicks goes WOB“vor. Zu sehen sind die Gewinnerfilme der vergangenen vier Jahre und die aktuellen Beiträge von Regisseuren aus England, Türkei, Frankreich und anderen Teilen der Welt. „Die Faszination Fußball ist in all ihren Facetten zu sehen“, verspricht Festival-Leiter Birger Schmidt. „Das Spektrum reicht von Komödie bis sozialkritischem Film, Gewalt ist ebenso Thema wie Homophobie.“ Alle Filme erzählen eine Geschichte des Fußballs, mal steht der im Mittelpunkt, mal ist er nur Randaspekt. Eine Jury kürt dann den Sieger. Zu den Juroren gehören Kunstmuseums-Chef Ralf Beil und Ex-Vfl-Profi Pablo Thiam.

Das Berliner Fußball-Filmfestival gibt es seit 2004, seit 2009 ist Volkswagen Partner. Der Autobauer versteht sich als „Partner des Fußballs“ - und zwar in sämtlichen Bereichen. Dazu gehöre die Unterstützung des DFB-Pokalfinales ebenso wie die des 11mm-Fußball-Kurzfilmfestivals, erklärt Gerd Voss, Leiter der VW-Sportkommunikation. Volkswagen hatte auch die Idee, das Festival-Finale nach Wolfsburg zu holen.

Hallenbad-Chef Frank Rauschenbach hofft auf viele Besucher, schließlich ist bei der Fußball-EM am 24. Juni spielfrei. Kommen mehr Gäste als ins kleine Hallenbad-Kino passen, „werden wir darauf reagieren“, verspricht Dennis Weilmann, Leiter der Stadt-Kommunikation. Alternative wäre das ehemalige Nichtschwimmerbecken. Der Erlös des Festivals-Finales ist für das 1. Integrationsturnier in Wolfsburg.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016