Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Shopping am Sonntag und Musik unterm Glasdach
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Shopping am Sonntag und Musik unterm Glasdach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 01.10.2017
Gut besucht: Viele Kunden kamen zum Einkaufen in die Designer Outlets.   Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

 Bei strahlendem Sonnenschein hatten am Sonntagnachmittag die Geschäfte in der Wolfsburger Innenstadt, im DOW und im Heinenkamp ihre Türen geöffnet. Trotz des guten Wetters füllte sich die Fußgängerzone beim dritten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr zunächst allerdings nur gemächlich.

Verkaufsoffener Sonntag und Oktoberfest – diese Mischung passte. In der Wolfsburger Innenstadt, in den Designer Outlets und im Heinenkamp öffneten am Sonntag die Geschäfte.

Die Geschäfte in der City-Galerie, den Designer Outlets Wolfsburg (DOW) und der Porschestraße waren gut besucht. Doch ein großer Zustrom an Besuchern, wie man ihn von früheren verkaufsoffenen Sonntagen kennt, stellte sich erst im Laufe des Nachmittags ein. Lediglich in den Designer Outlets herrschte schnell ein großes Gedränge. „Es ist ein super Sonntag für uns“, freute sich DOW-Chef Michael Ernst. „Ich bin richtig zufrieden.“ Beliebt sei auch diesmal wieder der Rikscha-Fahrservice zwischen Porschestraße und DOW gewesen.

Auf dem Hugo-Bork-Platz steigt seit dem Wochenende das Oktoberfest. Die Bänke unter dem Glasdach waren auch am Sonntag gut gefüllt. Die Besucher waren bester Laune und ließen sich das Bier schmecken, begleitet von den beiden Stimmungskanonen, „Die zwei Schweinfurter“. Die Musiker sorgten schon am frühen Nachmittag für gute Stimmung in der Fußgängerzone.

Oktoberfest-Veranstalter Thomas Bronswyk zeigte sich zufrieden. „Am Samstagabend war das Wetter zwar lange nicht so gut wie am Sonntag, aber wir waren mit der Besucherresonanz ganz zufrieden“, erklärte er. „Unter dem Glasdach sind wir ja zum Glück wetterunabhängig.“ Die Wolfsburger Stimmungskanone Wolfgang Preiml hatte das Publikum am Samstagabend gut im Griff. Er und die anderen Musiker treten auf der Bühne über dem Bierausschank auf, der „höchsten Bühne der Welt“, wie die „Zwei Schweinfurter“ am Sonntag euphorisch betonten.

Das Oktoberfest unter dem Glasdach läuft noch bis zum 7. Oktober täglich von 10 bis 22 Uhr.

Von Robert Stockamp

Die 43-jährige Wolfsburgerin (AfD) sitzt seit der Kommunalwahl 2016 im Rat der Stadt Wolfsburg. Im Land möchte sie das Thema Bildung hinterfragen, als ein Vorbild nennt sie Konrad Adenauer.

01.10.2017

Der 33-Jährige sitzt für die Linke im Rat der Stadt Wolfsburg und ist Geschäftsführer seiner eigenen Werbeagentur. Der Wolfsburger Innenstadt würde er gern einen liebevolleren Anstrich verpassen.

01.10.2017

Der Wolfsburger (Grüne) mischt seit vielen Jahren in der Wolfsburger Politik mit. Den Kampf ums Direktmandat sieht er als durchaus „offen“. Ob’s dann für mehr Blumen in Wolfsburg reicht, wird sich zeigen.

01.10.2017