Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Shooting-Star Bov Bjerg enttäuschte nicht

Lesetage im Hallenbad Kulturzentrum Shooting-Star Bov Bjerg enttäuschte nicht

Mit seinem Roman „Auerhaus“ hat sich Bov Bjerg ganz schnell als Shootingstar in die deutsche Literatur-Szene katapultiert. Ehrensache, dass ein Autor dieser Qualität bei den Lesetagen in Wolfsburg nicht fehlen darf - am Samstag las er im Galerie-Theater.

Voriger Artikel
Gelungenes erstes Konzert von AcconBrio
Nächster Artikel
Teichbreite: Anwohner sauer über Parkplatznot

Las aus seinem Roman „Auerhaus“: Der Bestseller-Autor Bov Bjerg war im Rahmen der Lesetage im Galerie-Theater zu Gast.

Quelle: Boris Baschin

Wolfsburg. Trotz der Kurzgeschichten-Ankündigung aus „Die Modernisierung meiner Mutter“ entscheidet sich Bjerg vor der Pause für „Auerhaus“. „Ich mach’s mir einfach“, sagt er mit einem Lächeln, „ich fang’ vorne an, da muss man nicht so viel erklären, was passiert ist.“ Und schon ist das Publikum mittendrin in der Schüler-WG, die es sich zum Ziel macht, einen erneuten Selbstmord-Versuch ihres Freundes und Mitschülers Frieder zu verhindern.

Im Laufe der Zeit versammeln sich viele seltsame Typen in der WG irgendwo im Schwäbischen und verbringen einen unbeschwerten Sommer, wie sie ihn wohl nie mehr erleben werden. Das Ende ist nicht happy, eher traurig. Die Sprache des Schriftstellers, 1965 in der Region Stuttgart geboren, heute in Berlin zuhause, ist klar und eingängig. Er trägt seinen Text ruhig vor, wechselt behutsam Stimme, Tonlage und Ausdruck, beeindruckt mit der exakten Schilderung der unterschiedlichen Charaktere.

Der zweite Teil des Abends gerät in der Darstellung trefflicher Erzählkunst eindeutig komödiantisch und pointiert. Etwa, wenn Bov Bjerg (bürgerlich heißt er Rolf Böttcher) das Schinkennudeln-Drama vorträgt, das mit folgendem Satz beginnt: „Schinkennudeln waren immer mein Lieblingsessen, aber einmal habe ich davon gekotzt.“ Warum? Der Grund soll hier nicht verraten werden, stattdessen gelte die Empfehlung „selber lesen“ und jede Menge Spaß dabei haben.

km

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg