Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regen

Navigation:
Shell-Tankstelle: Riesiger Schaden nach Einbruch

Wolfsburg Shell-Tankstelle: Riesiger Schaden nach Einbruch

Großer Schaden, keine Beute: Das ist die Bilanz eines Einbruchs in die Shell-Tankstelle an der Braunschweiger Straße in der Nacht zu Mittwoch. Unbekannte brachen zwei Türen auf, durchtrennten die Kabel der Telefon- und der Alarmanlage und flüchteten wohl überstürzt – jedenfalls nahmen sie nichts mit.

Voriger Artikel
Entsetzen in Westhagen: Diebe in der Schulumkleide!
Nächster Artikel
Fahrraddiebe flüchten zu Fuß

Türen aufgebrochen, Kabel der Telefon- und Alarmanlage zerschnitten: Die Täter wüteten wie die Vandalen.

Quelle: Boris Baschin (2)

Die Unbekannten kamen im Schutze der Nacht.

In der Shell-Tankstelle an der Braunschweiger Straße 89 nahe der Einmündung der Röntgenstraße brachen sie zunächst die Kellertür auf und trennten dort sämtliche elektrischen Kabel – wohl, um die Alarmanlage auszuschalten.

Auch das Telefon legten die Einbrecher damit still. Anschließend brachen die Täter die Tür zu einem Lagerraum auf, flüchteten aber offensichtlich ohne Beute. „Ein völlig sinnloser Einbruch“, ärgert sich Stationsleiterin Sabine Franz.

Schon Ende letzten Jahres hatten Unbekannte die Kellertür aufgebrochen; ob die gleichen Täter nun zurück kamen, ist unklar.

Zeugen sollten sich unter Telefon 05361/46460 bei der Polizei melden.

fra

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Was ist das jetzt wieder für eine Nummer? Die neueste Kampagne aus dem Hause Ehme de Riese sorgt für jede Menge Gesprächsstoff. Ab 1. Juli führt Ehme de Riese montags den Ruhetag ein. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr