Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Serienkiller und Kettensägen: Der Rummel wird richtig gruselig

Wolfsburg Serienkiller und Kettensägen: Der Rummel wird richtig gruselig

Am 8. Mai beginnt in Wolfsburg das 65. Schützen- und Volksfest. Zu den Attraktionen auf dem Rummelplatz im Allerpark gehört der „Panic Room“ mit vielen Live-Darstellern - hier gibt es Horror pur für alle, denen die normale Geisterbahn nicht reicht.

Voriger Artikel
„Frühlingszauber“: Das große Finale
Nächster Artikel
Premieren-Publikum bejubelt Movimentos

Gruselig: Im „Panic Room“ gibt‘s lebendige Darsteller.

Die Darsteller verkörpern im „Panic Room“ all die großen Horror-Gestalten aus Hollywood-Filmen, von Freddy Krüger über Hannibal Lector bis zum Exorzisten. Kettensägen kommen ebenso zum Einsatz wie andere beliebte Motive aus Horror-Filmen. Und natürlich müssen die Besucher jederzeit damit rechnen, dass (scheinbar) blutverschmierte Monster auf sie zutaumeln.

„Das Konzept stammt ursprünglich aus den USA“, sagt Petra Lemoine von der Betreiber-Familie. „Seit zehn Jahren sind wir mit dem Panic Room auf den großen Volksfesten in Deutschland unterwegs“. In Wolfsburg ist die Familie Lemoine zum ersten Mal dabei.

Besucher werden in Gruppen durch den Panic Room geführt, etwas ältere Kinder dürfen zwar dabei sein, aber nur in Begleitung von Erwachsenen. „Unsere Darsteller richten ihre Vorführung immer spontan nach der jeweiligen Gruppe aus“, sagt Petra Lemoine. „Sie haben Fingerspitzengefühl, welchen Besuchern man was zumuten kann“. Wobei eines klar ist: „Am Abend wird die S how ein bisschen härter, denn im Dunklen ist immer alles etwas anders als sonst.“

Die Wolfsburger können sich also auf einige Überraschungen gefasst machen. So viel sei allerdings schon verraten: Hannibal Lector aus „Das Schweigen der Lämmer“ sitzt zunächst sicher verwahrt in seiner Zelle. Doch wenn die Besucher direkt vor den Gittern stehen, bricht er aus...

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016