Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Serien-Betrüger war extrem spielsüchtig

Wolfsburg im Gericht Serien-Betrüger war extrem spielsüchtig

Diebstahl, Betrug, Urkundenfälschung, Tankbetrug, Fahren ohne Führerschein - gleich wegen einem Dutzend Straftaten musste sich ein Wolfsburger vor dem Amtsgericht verantworten.

Voriger Artikel
Zweifacher Pilz-Tod: Noch ein Gutachten
Nächster Artikel
Ilja Richter bewies komödiantisches Talent

Spielsucht: Die Folgen können fatal sein. In Wolfsburg beging ein Täter jetzt mehrere Betrügereien, um an Geld zu kommen.

Quelle: Uwe Meinhold

Das verurteilte den 23-Jährigen zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung.

Das dickste Ding leistete sich der Angeklagte im Dezember, nachdem er im Umkleideraum eines Fitnessstudios das Portemonnaie inklusive Personalausweis eines jungen Mannes gestohlen hatte. Mit diesem Ausweis schloss der 23-Jährige bei Mediamarkt, bei Saturn, bei der Telekom und bei Vodafone langjährige Handyverträge ab - und sahnte dafür ein Samsung Smartphone (Wert: 649 Euro), mehrere Apple i-Pads und i-Phones (ebenfalls je etwa 650 Euro) und sogar ein Apple Mac-Book für gut 2000 Euro ab. Die High-Tech-Geräte verschacherte er sofort für jeweils mehrere hundert Euro in einem An- und Verkaufsshop.

Das Geld wanderte offenbar ausnahmslos in Automaten. „Mein Mandant leidet unter Spielsucht, zu der Zeit war es extrem“, führte seine Verteidigerin aus. Mittlerweile aber bemühe er sich um eine stationäre Therapie und sei auch dabei, einen Teil der Schäden wieder gutzumachen.

Das dürfte auch der Haupt grund dafür sein, dass das Gericht für verhängten 18 Monate zur Bewährung aussetzte. Außerdem hatte der Angeklagte bereits eine Zeit in der U-Haft verbüßt - „und da hat er intensiv darüber nachgedacht, was er seiner Familie und seiner Freundin angetan hat“, so die Verteidigerin.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016