Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Serie oder Zufall? Container brannten

Wolfsburg Serie oder Zufall? Container brannten

Kurz nacheinander brannten am Vormittag zwischen 8.30 und 10 Uhr zwei Glascontainer - einer in der Innenstadt (Schachtweg), einer in Westhagen (Suhler Straße) - sowie zwei Mülltonnen in Ehmen. Ob die Fälle zusammenhängen oder es nur Zufall war, ist unklar.

Voriger Artikel
Hollywood-Star: Adrien Brody in Wolfsburg
Nächster Artikel
Falschgeld im Umlauf

Schachtweg (kl. Bild) und Suhler Straße: Die Berufsfeuerwehr musste zwei Glascontainer löschen. 

Quelle: Photowerk (ts)

Die Berufsfeuerwehr rückte mit einem Hilfelöschfahrzeug in die City und nach Westhagen aus, sie hatte die Brände jeweils nach nur fünf Minuten unter Kontrolle. Die Hitzeentwicklung war allerdings vorher schon so groß, dass das Kunstoff der Container schmolz.

In der Suhler Straße griff das Feuer wahrscheinlich von einer Matratze, die am Container lag, auf das Plastik über. Ob es im Schachtweg auch eine Art Brandsatz gab, ließ sich nicht auf den ersten Blick ausmachen. Im Schachtweg parkte auch noch ein Fahrzeug nahe des Containers - eine zusätzliche Schwierigkeit. „Wir sind beim Löschen von dieser Seite aus herangegangen, damit das Auto nicht gefährdet ist“, so Einsatzleiter André Perner.

Brandstiftung ist nicht auszuschließen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

In Ehmen mussten die Einsatzkräfte in der Gothaer Straße ran. Auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses waren zwei Mülltonnen in Brand geraten. Nachbarn hatten kurz nach 10 Uhr die Feuerwehr alarmiert, die Bewohner selbst waren nicht zu Hause. Als der Löschzug der Berufsfeuerwehr vor Ort eintraf, hatten die Freiwilligen aus Ehmen den Brand bereits gelöscht. Von den Tonnen, die direkt an der Hauswand standen, blieb nicht mehr als ein Häufchen geschmolzenes Plastik und verkohltes Papier übrig. „Sicherheitshalber haben wir die Hauswand noch mit einer Wärmebildkamera überprüft“, so Einsatzleiter Thomas Zhuber von Okrog.

amü/api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang