Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sensation: Kunstmuseum zeigt Kokoschka-Schau
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sensation: Kunstmuseum zeigt Kokoschka-Schau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 30.04.2014
Volles Haus: 1700 Besucher kamen zur Eröffnung der Ausstellung „Oskar Kokoschka: Humanist und Rebell“ ins Kunstmuseum. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Die Werkschau hatte Brüderlin noch mit konzipiert, der Schock über seinen Tod wirkt bei der Museums-Belegschaft nach. Sein Stellvertreter Henning Schaper unterstrich, dass dies die erste Ausstellung ohne Brüderlin sei: „Ich weiß, dass er sich darauf gefreut hat.“ Das bestätigte Gast-Kuratorin Beatrice von Bormann: „Es wäre in seinem Sinne, die Ausstellung zu feiern.“

Das Sensationelle an der Schau: Zum ersten Mal seit Jahrzehnten ist Kokoschkas Werk so umfassend in Deutschland zu sehen, manche Werke aus Privatsammlungen wurden sogar noch nie öffentlich gezeigt. Damit landete Rita Werneyer zum Abschied einen „Coup“, so Schaper: Sie verlässt das Museum als Leiterin Kommunikation - und brachte die Ausstellung am Freitag effektvoll in der „Tagesschau“ unter.

Die Ausstellung zeigt 175 Arbeiten Kokoschkas aus den Jahren 1905 bis 1977, darunter expressionistische Porträts und Tierbilder. Humanist sei er wegen seines sozialen Engagements gewesen, erläuterte von Bormann. Und Rebell, weil er sich stets gegen vorherrschende Kunstrichtungen wandte.

  • Ein Tag der offenen Tür findet am Sonntag, 25. Mai, von 11 bis 20 Uhr statt.

mbb

Anzeige