Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Segway bei Party gestohlen: Teuren Roller im Internet verkauft

Wolfsburg Segway bei Party gestohlen: Teuren Roller im Internet verkauft

Ganz schön dreist: Beim Sommerfest des Auto-Teile-Zentrums Nora im Heinenkamp stahl ein Dieb einen modernen Elektro-Roller, einen so genannten Segway. Wert: knapp 9000 Euro! Das Gefährt tauchte jetzt im Internet zum Verkauf auf, ein Mann aus Duderstadt erwarb es. Jetzt ermittelt die Polizei.

Voriger Artikel
Wohnungen im Hellwinkel: Aus für die Gartenlokale?
Nächster Artikel
Neuer Service der Bürgerdienste: Reservierung spart viel Zeit

Segway: Solch einen Elektro-Roller ließ ein Unbekannter beim Sommerfest des Nora-Zentrum mitgehen.

Quelle: Manfred Hensel

Das Nora-Zentrum im Brandgehaege feierte am 31. Mai ein großes Sommerfest. Rund 200 Besucher kamen - und wer wollte, durfte Segway fahren. Als die Party beendet war, folgte der Schreck: Einer der beiden schwarzen Roller samt befestigter Werbetafel fehlte. Der Dieb kam unerkannt davon.

Doch jetzt - zwei Monate später - tauchte der Segway wieder auf. Im Internet stieß ein Mann aus Duderstadt (42) auf das Gefährt, das zum Verkauf angeboten wurde. Anbieter war angeblich ein Mann aus Stendal, der dafür 6900 Euro haben wollte. Die Männer wurden sich einig, die Übergabe fand in Wolfsburg statt. Der ahnungslose Duderstädter wusste nicht, dass er Diebesgut kaufte und händigte dem Verkäufer das Geld aus. Dieser habe sogar eine TÜV-Bescheinigung für das Fahrzeug vorgelegt, so der 42-Jährige.

Der Diebstahl flog auf, als der Käufer den Segway anmelden wollte und feststellte, dass das Gefährt auf das Autohaus Wolfsburg zugelassen ist. „Die Personalien des Verkäufers waren falsch“, so Polizeisprecher Rainer Raschke. Doppeltes Pech für den Käufer: Der verlor nicht nur Geld - auch gegen ihn wird ermittelt. So ist der Ankauf von Diebesgut strafbar.

Corinna Schulze vom Nora-Zentrum ist erleichtert, dass das Gefährt wiedergefunden wurde: „Wir nutzen den Segway im Autohaus Wolfsburg vor allem für Veranstaltungen.“

Hinweise zum Fall nimmt die Polizei Fallersleben unter Tel. 05362/967000 entgegen.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel