Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Segway aus Autohaus gestohlen

Wolfsburg im Gericht Segway aus Autohaus gestohlen

Wegen Diebstahls und Betrugs hat das Amtsgericht einen Wolfsburger (25) zu 1050 Euro Geldstrafe verurteilt. Der Angeklagte hatte vor über einem Jahr bei einer Veranstaltung des Autohauses einen 8000 Euro teuren Segway gestohlen und anschließend übers Internet für 4900 Euro verkauft.

Voriger Artikel
Stadt gibt Rutschen wieder frei: Gefahr gebannt?
Nächster Artikel
Haus aufgebrochen und durchsucht

Beute: Solch ein Segway war weg.

Quelle: Foto: Archiv

Bei der Autohaus-Veranstaltung im Nora-Zentrum im Heinenkamp konnte man nicht nur mit dem motorisierten Steh-Roller übers Gelände kurven (der Angeklagte: „Das fand ich lustig“), es gab auch Freibier (der Angeklagte: „Ich habe mich reichlich beköstigt“).

Aus der Bierlaune erwuchs eine echte Schnapsidee: Kurzerhand fuhr der 25-Jährige mit dem Segway nach Hause, verstaute das Fahrzeug im Keller - und hatte plötzlich ein Problem: „Rumfahren kann man mit dem auffälligen Teil ja nicht.“ Was folgte, war die nächste Schnapsidee. Übers Internet suchte der Angeklagte einen Käufer für das Fahrzeug, den er in einem leichtgläubigen Mann aus Duderstadt auch fand. Ohne Ausweis des Verkäufers und ohne Fahrzeugpapiere blätterte der Käufer 4900 Euro auf den Tisch, damit war auch der Tatbestand des Betrugs erfüllt.

Ein Jahr lang habe die Tat den nicht vorbestraften 25-Jährigen nach eigenen Angaben „regelrecht zermürbt“. Als die Polizei ihn schließlich überführte, war das wohl eine Art Erlösung. Der 25-Jährige machte sofort reinen Tisch, erstattet dem Käufer auch den Kaufpreis in Raten zurück. Das wurde vom Richter anerkannt: milde 70 Tagessätze zu je 15 Euro Strafe, unterm Strich 1050 Euro.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände