Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Schwerer Unfall: Seat überschlug sich
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Schwerer Unfall: Seat überschlug sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 20.03.2015
Schwerer Unfall bei Kästorf: Ein Seat krachte gegen ein Mercedes und überschlug sich. Beide Fahrer kamen verletzt ins Klinikum. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Der Fahrer eines Seat Ibiza (20) aus dem Landkreis Gifhorn kam aus der Straße „Am Balken“ und wollte nach links in Richtung Warmenau abbiegen. Dabei übersah er offenbar eine Mercedes-Fahrerin (54), die aus Warmenau in Richtung B 188 unterwegs war. Die Mercedes-Fahrerin prallte gegen den Seat, so dass dieser sich aufs Dach drehte und die Frontscheibe auf der Fahrerseite eingedrückt wurde.

„Beide Fahrer wurden leicht verletzt ins Klinikum gebracht“, so ein Sprecher der Polizei. Sie hatten offenbar noch Glück im Unglück. Die Fahrzeuge hingegen erlitten Totalschaden: Sowohl der Mercedes als auch der Seat mussten abgeschleppt werden.

Um die Straße nicht sperren zu müssen, regelte die Polizei den Verkehr und lotste die Fahrzeuge an der Unfallstelle vorbei. Gegen 17.15 Uhr waren die Aufräumarbeiten beendet und die Straße konnte wieder freigegeben werden.

kau

Das Leben, das uns umgibt, in veränderter Form zu zeigen. Das ist eines der Ziele des Künstlers Erwin Wurm. Der Österreicher stellt ab 20. März im Kunstmuseum aus. Titel: „Erwin Wurm. Fichte“. Besonderer Blickfang ist ein kopfüber von der Decke hängender Wald in den Räumen.

22.03.2015

Gestern ging es los: Bis zum Frühjahr 2017 bekommt das Ratsgymnasium seine neue Sporthalle. Für die Bauarbeiten ist seit heute die Rathausstraße zum Teil gesperrt. Das Ratsgymnasium selbst feierte den Startschuss mit einem kleinen Fest und einem besonderen Kunstwerk.

22.03.2015

Heute findet die partielle Sonnenfinsternis statt, ihren Höhepunkt erreicht sie in Wolfsburg gegen 10.30 Uhr. Hunderte Menschen werden das Schauspiel beispielsweise am Planetarium verfolgen - wenn die Wolkendecke nicht allzu dicht ist.

24.07.2015
Anzeige