Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Schwerer Unfall: Betrunken über Stoppschild
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Schwerer Unfall: Betrunken über Stoppschild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 04.03.2016
Unfall in Neindorf: Dabei wurde ein 34-Jähriger schwer verletzt. Quelle: Feuerwehr
Anzeige

Gegen 22.45 Uhr fuhr ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Helmstedt in Neindorf auf der L 294 mit einem Ford Mondeo in Richtung Rohde. Er hatte zwei Beifahrer im Auto (34 und 37, beide aus dem Landkreis Helmstedt). Trotz Stopp-Schildern und gelb blinkender Ampel fuhr der 26-Jährige auf die Kreuzung.

Ein folgenschwerer Fehler: Aus Richtung Almke fuhren ein 52-Jähriger samt Beifahrer (60, beide aus dem Landkreis Helmstedt) auf die Kreuzung. Der Multivanfahrer legte eine Vollbremsung hin, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford gegen eine Ampel geschleudert, der Multivan landete auf einer Verkehrsinsel. Der Beifahrer im Ford (34) klagte über starke Schmerzen und wurde ins Klinikum eingeliefert, alle anderen Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

Beim 26-jährigen Unfallverursacher stellte die Polizei 0,87 Promille fest – Blutprobe und Führerschein weg. Beide Fahrzeuge sind schrottreif und mussten abgeschleppt werden. 30 Helfer der Freiwilligen Feuerwehren Neindorf und Heiligendorf sowie der Berufsfeuerwehr waren vor Ort. Gegen Mitternacht gab die Polizei die Kreuzung wieder frei.

bis

 + + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Vier Wochen nach den tödlichen Messerstichen auf einen Kameruner (33) im Asylbewerberheim in Fallersleben hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handelt sich um einen 23-jährigen Flüchtling aus Liberia, der früher selbst im Fallersleber Asylheim gelebt hat. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl.

04.03.2016

Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) öffnet am Sonntag, 6. März, um 14 Uhr seine Türen in der Goethestraße 10a zum bundesweiten Tag der Archive. Und sucht außerdem besondere Erinnerungsstücke von Wolfsburgern, die sich an einem Forschungsprojekt beteiligen möchten.

04.03.2016

Wolfsburg. Hoch her ging es gestern Abend bei der Sitzung des Ortsrats Mitte-West. Streitpunkt war die Zufahrt für das geplante Flüchtlingsheim. Letztlich entschied der Ortsrat einstimmig: Zurück auf Anfang, die Zufahrt soll über die Hagebergstraße erfolgen.

03.03.2016
Anzeige