Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Schwäne verursachen Unfall auf A 39
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Schwäne verursachen Unfall auf A 39
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 18.11.2014
A39 voll gesperrt: Schwäne auf der Fahrbahn hatten einen Auffahrunfall verursacht. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Eine Audi-Fahrerin war auf der A39 in Richtung Süden unterwegs, als sie auf der Allerbrücke zwischen den Anschlussstellen Weyhausen und Sandkamp drei Schwäne erblickte, die unter der Leitplanke durchschlüpften und auf die Fahrbahn liefen. Sie versuchte, den Tieren auszuweichen und ging in die Eisen – genau wie ein nachfolgender T4 und Golf GTI.

„Die Fahrzeuge erfassten die Schwäne und krachten auch seitlich miteinander zusammen“, sagt Braunschweigs Polizeisprecher Wolfgang Klages. Dabei wurden zwei Schwäne getötet, das dritte Tier kam wohl unverletzt davon. Die Fahrer der drei Unfallautos kamen mit leichten Verletzungen ins Wolfsburger Klinikum. An allen drei Autos entstand Totalschaden; Schadenssumme laut Polizei: rund 60.000 Euro.

Neben der Autobahnpolizei war zunächst die Wolfsburger Feuerwehr im Einsatz, um ausgelaufenes Öl und Benzin aufzunehmen. Gegen 9 Uhr wurde die A 39 in Richtung Wolfsburg/Braunschweig von der Autobahnpolizei dann gleich für mehrere Stunden vollgesperrt, damit die Fahrbahn von einer Spezialfirma gereinigt werden konnte. Erst um 13.35 Uhr wurde der Bereich wieder freigegeben.

ke

Wegen gefährlicher Körperverletzung ist ein Wolfsburger vom Schöffengericht zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Mann hatte seinen Cousin und Ex-Schwager (ebenfalls 31) im Streit mit einem Messer in den Oberarm gestochen und schwer verletzt.

18.11.2014

Sie hat noch keinen Namen, aber schon einen schönen Ganztagsbereich: Die frisch fusionierte Grundschule Detmerode-Westhagen weihte gestern ihre umgestalteten Räume für die Ganztagsbetreuung am Standort Westhagen ein. Außerdem stellte sie Ergebnisse ihrer Nachmittagsarbeit vor, und die waren beeindruckend.

20.11.2014

Die Neuland schenkte Wolfsburg zum 75. Stadtgeburtstag eine Stiftung. Das war vor einem Jahr. Mittlerweile haben sich Vorstand und Kuratorium formiert, seit gestern läuft das erste Projekt: „wohnsionär“.

20.11.2014
Anzeige