Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Schwächeanfall: 78-Jähriger überschlägt sich mit seinem Pkw
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Schwächeanfall: 78-Jähriger überschlägt sich mit seinem Pkw
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 17.10.2017
Schwerer Unfall in Hattorf: Ein Autofahrer erlitt einen Schwächeanfall, in der Folge kam der Daimler von der Straße ab, kippte um und blieb auf dem Dach liegen. Quelle: Unfall

Der 78-Jährige war ersten Erkenntnissen nach um 10.25 Uhr auf der Krugstraße in Richtung Heiligendorfer Straße unterwegs, als er kurz vor der Einmündung zur Steinstraße vermutlich einen Schwächeanfall erlitt und nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Hierbei fuhr der Wolfsburger zunächst über den Gehweg, stieß ein Verkehrszeichen um und prallte sowohl gegen einen hölzernen Grundstückszaun als auch gegen einen Telefonverteilerkasten. Anschließend überschlug sich sein Pkw im Einmündungsbereich und kam auf dem Fahrzeugdach zum Liegen.

Der 78-Jährige war zunächst in seinem Fahrzeug eingeklemmt, Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den Fahrer schließlich. Zusammen mit seiner 74-jährigen Ehefrau brachten Rettungssanitäter den Leichtverletzten ins Wolfsburger Klinikum. Zur Unfallaufnahme wurde die Krugstraße vorübergehend teilweise gesperrt.

Der Daimler war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

ots

In Wolfsburg ändern sich im kommenden Jahr die Gebühren für die Straßenreinigung, mit der Folge, dass viele etwas mehr bezahlen, einige etwas weniger. Am Ende soll es aber vor allem gerechter zugehen.

17.10.2017

In Wolfsburg gibt es nicht nur VW, sondern auch viele mittelständische Wirtschaftsunternehmen. Für sie ist das Forum Wirtschaft gedacht, zu dem Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg und WMG jetzt zum fünften Mal eingeladen haben.

17.10.2017

Bundestagswahl verloren, Landtagswahl verloren: Die Wolfsburger CDU steht vor einem Scherbenhaufen. Parteiintern beginnt jetzt die Diskussion: Muss sich die Partei runderneuern – auch personell?

16.10.2017