Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Schulschwänzer: Zahl bleibt auf hohem Niveau

Wolfsburg Schulschwänzer: Zahl bleibt auf hohem Niveau

Knapp 3,7 Prozent der Jugendlichen schwänzen in Wolfsburg in nennenswertem Ausmaß die Schule. Zwar gingen die absoluten Zahlen zuletzt deutlich zurück - das aber nur, weil weniger Schulen an der Erhebung teilnahmen.

Voriger Artikel
Ampel aus: Unfall mit drei Verletzten
Nächster Artikel
Jörg Thadeusz sprach über Kriegserlebnisse

Diese Kinder machen mit: Aber die Zahl der notorischen Schulschwänzer bleibt in Wolfsburg hoch.

Seit 2006 ermittelt das Ordnungsamt die Zahlen der sogenannten Schulverweigerer. Das sind Jungen und Mädchen, die in einem Schuljahr an fünf oder mehr Tagen unentschuldigt fehlen. Im Schuljahr 2013/14 waren dies 361 (2012/13: 410; 2011/12: 476) von insgesamt 9831; darunter waren 207 Jungen (Vorjahre: 209, 257) sowie 154 Mädchen (Vorjahre: 201, 208). Absolut gingen die Zahlen in der Statistik damit deutlich zurück. Prozentual aber liegt der Anteil der Schulverweigerer mit 3,68 Prozent (Vorjahre: 3,87, 3,82 Prozent) auf einem ganz ähnlichen Niveau wie zuletzt.

Die Schwankungen rühren daher, dass die (freiwillige) Beteiligung der Schulen stark schwankt. Zuletzt machten 38 von 47 angefragten Lehranstalten mit, das sind 81 Prozent. Im Schwerpunkt geht es um die Sekundarstufe 1, das heißt bis Klasse 10. Auffällig allerdings: Innerhalb der Schulschwänzer hat sich der Anteil der nicht deutschen Kinder deutlich erhöht. Von den aktuell 361 Verweigerern waren 128 Ausländer (35,5 Prozent); in den Vorjahren waren es nur 74 von 410 (18 Prozent) sowie 102 von 475 (21 Prozent).

Die Stadt versucht gegenzusteuern. Sozialarbeiter versuchen Kontakt aufzunehmen, unterstützt durch Streetlife. Hilft alles nichts, können als letzte Konsequenz Bußgelder verhängt werden. Wie oft dies geschieht, verrät die Statistik nicht.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände