Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Schulen: Neuer Fahrdienst, fast 40 Arbeitsplätze in Gefahr
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Schulen: Neuer Fahrdienst, fast 40 Arbeitsplätze in Gefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 03.12.2013
Einige der betroffenen Fahrer: Ihre Firma verlor den wichtigen Auftrag für die Peter-Pan-Schule. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

Auch die Firma Pardun, die die Schillerschule bedient, ist betroffen (14 Fahrer). Fast 40 Menschen erwartet also ein trauriges Weihnachtsfest. Auch Eltern und Kinder sind unglücklich. „Beständigkeit und fürsorgliche Betreuung sind ein wichtiger Bestandteil für behinderte Kinder“, heißt es im Elternbrief, „wir denken auch an unsere autistischen Schüler.“ Seit Gründung der Schule vor 20 Jahren hat sich Firma Neumann auf die Beförderung von Behinderten spezialisiert, Rampen angebaut und die Fahrzeuge mit Begleitpersonen ausgestattet. „Es sind Freundschaften entstanden - und ein perfekter Informationsfluss“, so die Eltern.

Seit 20 Jahren ist Traudel Schubert Fahrerin, seit zehn Jahren ist Jürgen Geisler dabei. „Man hängt an den Kindern“, sagt er, „und am Job.“ Die meisten Kollegen sind auf 450-Euro-Basis beschäftigt - Frührentner, Witwen und Hausfrauen sichern so ihrer Existenz. Den Privatunternehmern droht Insolvenz.

Die Stadt beruft sich auf die Verpflichtung, EU-weit objektiv auszuschreiben.

amü

Eine tolle Geburtstagsüberraschung hatte Sebastian Müller aus Ochtrup für seine Mutter in Wolfsburg vorbereitet: Leckereien aus Dänemark, wo die Familie einst ihre Urlaube verbrachte.

03.12.2013

Unfall in Vorsfelde: Ein BMW-Fahrer (71) aus Wolfsburg nahm gestern einem Golf mitten im Berufsverkehr die Vorfahrt. Die Folge: eine verletzte Frau (29), vier demolierte Autos und 20.000 Euro Schaden!

03.12.2013

Jetzt geht‘s dem Ende zu: Rund zwei Monate lang ließ VW Immobilien den Häuserblock im Uhlandweg 1 bis 11 entkernen , seit gestern rollt der Bagger. Auf der dann frei werdenden Fläche soll ein Teil des Bildungs-Campus entstehen.

03.12.2013
Anzeige