Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schützenfest endete mit Katerfrühstück

Wolfsburg-Ehmen Schützenfest endete mit Katerfrühstück

Ehmen. Mit dem traditionellen Katerfrühstück ging das Ehmer Volksfest heute zu Ende. Bereits am Samstag fanden Festumzug und Tanzabend im Festzelt statt - leider nur mit mäßiger Beteiligung.

Voriger Artikel
Geschädigter bringt Unfallfahrer zum Stehen
Nächster Artikel
Feuerwehrübung: Unfall mit Gefahrgutlaster

Ehmen: Mit dem Katerfrühstück endete gestern Morgen das Schützenfest.

Quelle: Boris Baschin

Bei schönstem Wetter zogen die rund 100 Teilnehmer beim großen Festumzug von der St. Ludgeri-Kirche zum Schützenplatz. Als musikalische Begleitung holten sich die zehn Vereine die Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Fallersleben und die Alte Garde aus Sülfeld mit ins Boot. „Der Umzug war wie jedes Jahr schön umgesetzt. Wir hätten uns nur mehr Teilnehmer gewünscht“, sagte Peter Krauss vom Organisationsteam IVEV, dem Interessen-Verband der Ehmer Vereine.

Am Nachmittag sorgte die One Man Band mit Discomusik und Schlagern für gute Stimmung im Festzelt. Bis spät in die Nacht lud danach die Stefan Vox Band zum Tanzen ein. „Der Auftritt war sehr gut, die Stimmung auch. Leider waren zu wenige Besucher da“, sagte Mitorganisator Rainer Glause.

Der letzte Tag des Volksfestes begann mit einem ökumenischen Gottesdienst, den Pastor Hartmut Keitel leitete. Danach begingen Vereinsmitglieder und Gäste ihr traditionelles Katerfrühstück im Festzelt. Ortsbürgermeister Peter Kassel richtete seinen Dank an die vielen Helfer und Sponsoren und dankte dem Wettergott: „Am heutigen Wetter merkt man, dass Niedersachsen das Land der Schützenfeste ist.“ Bürgermeisterin Bärbel Weist fügte scherzend hinzu: „Petrus muss ein Ehmer sein.“ Für Stimmung beim Frühstück sorgten das Blasorchester Riedetaler und der Musikzug Tappenbeck.

klm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang