Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Schützenfest endet wieder mit einem Knall
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Schützenfest endet wieder mit einem Knall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 25.04.2016
Krönender Abschluss: Auch in diesem Jahr endet das Wolfsburger Schützenfest mit einem Feuerwerk. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Von 13 bis 20 Uhr läuft der Aufbau. Die Bauarbeiten für das neue Marriott-Hotel stellen dabei, anders als befürchtet, kein Problem dar. „Unter anderem kommen die neuen Kugelbomben ,Shell of Shell‘ zum Einsatz“, verrät Feuerwerker Sven Schneider. Sie steigen auf und verwandeln sich am Himmel in Lichterkränze mit bis zu sechs im Kreis angeordneten Buketts.

Schneiders Familie beschäftigt sich seit dem Jahr 1952 mit Feuerwerk-Technik, er selbst kennt das Metier also von Kindheit an. Begeistert berichtet er von weiteren Highlights beim Lichterrausch in Wolfsburg: Fireboltbomben entwickeln sich mit lautem Rauschen zu goldenen Kreisen, Wasserfallbomben ziehen Sternfragmente hinter sich her. Blinkersterne und Palmen malen den Nachthimmel bunt. Und beim Finale kommt eine Schnellfeuerbatterie zum Einsatz.

Im Zuge des Feuerwerks sind einige Grünflächen und Fußwege im Allerpark spätestens ab 21 Uhr gesperrt. Das gilt auch für den Festauftakt mit dem Spektakel „Aller in Flammen“ am Freitag, 29. April. Dabei verwandeln bengalische Lichter das Ufer in eine malerische Kulisse in den Farben rot, grün und weiß. „Von der Wasserfläche werden von vier Positionen aus Silberfontänen, Verwandlungsvulkane und Leuchtkäfersterne gezündet“, erläutert Schneider.

amü

Die Knöllchen-Mauscheleien in der städtischen Bußgeldstelle haben kein juristisches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen jetzt eingestellt, es wird zu keiner Anklage kommen.

28.04.2016

Anwohner aus dem Lerchenweg sind stinksauer: Seit Monaten haben sie eine riesige Baustelle vor der Tür und müssen Dreck, Lärm und jede Menge Staub ertragen. Grund sind Bauarbeiten für das geplante Baugebiet im Hellwinkel. Lange haben die Anwohner den Ärger runtergeschluckt, jetzt reicht es ihnen.

28.04.2016

Mit zehn Jahren begeisterte sich Arnold Odermatt für die Fotografie, seine erste Kamera gewann er beim Preisausschreiben und mit 91 Jahren zeigt der Schweizer seine sachlich-schönen Fotos von Unfällen in der neue Ausstellung des Kunstmuseums „Wolfsburg Unlimited“. Darauf ist der Schweizer „stolz“.

25.04.2016
Anzeige