Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schüsse vor Disko: 34-Jähriger vor Gericht

Wolfsburg Schüsse vor Disko: 34-Jähriger vor Gericht

Nach den Schüssen vor der Vorsfelder Diskothek Dance Club im Mai letzten Jahres muss sich der Schütze am Montag vor dem Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 34-jährigen vor, einen Türsteher (35) mit mehreren Schüssen zu Boden gestreckt zu haben. Die Hintergründe lagen lange im Dunkeln, Spekulationen reichten von Schutzgelderpressung bis zum Bandenkrieg.

Voriger Artikel
Wohnheim bietet Platz für 101 Studenten
Nächster Artikel
Warum ist Benzin in Wolfsburg so teuer?

Schüsse vor Vorsfelder Diskothek: Ein SEK war im Einsatz, stürmte Wohnungen am Rabenberg (kl. Bild). Jetzt steht der mutmaßliche Täter vor Gericht.

Quelle: Bosenick / Photowerk

Am 4. Mai 2014 fielen gegen 7.20 Uhr in der Meinstraße in Vorsfelde Schüsse, der Türsteher brach lebensgefährlich verletzt zusammen; er überlebte den Angriff zum Glück. Der Täter konnte zwar unerkannt fliehen, die Polizei aber war offenbar schnell auf der richtigen Spur. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) stürmte am Rabenberg zwei Wohnungen. Verdächtige wurden zwar nicht angetroffen; das Sonderkommando erschoss aber einen Bullterrier, der auf die Beamten losgehen wollte.

Wenige Tage später stellte sich der Angeklagte. Er räumte zwar die Schüsse ein (die Tatwaffe war nahe der Disco gefunden worden), schwieg aber zum Motiv. Während die Discobetreiber vom Streit über ein angeblich gestohlenes Handy sprachen, machten in der Szene schnell Gerüchte über eine mögliche Schutzgelderpressung oder gar einen Bandenkrieg die Runde. Bestätigen wollten die Behörden davon bisher nichts - womöglich bringt die Gerichtsverhandlung ja die Hintergründe ans Licht.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang