Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Schon wieder ein Unfall mit einem Linienbus

Wolfsburg Schon wieder ein Unfall mit einem Linienbus

Schon wieder ein Unfall mit einem WVG-Bus: Gestern früh rammte in Vorsfelde ein Golffahrer (68) beim Ausparken den Bus der Linie 202. Verletzt wurde zum Glück niemand, die Fahrgäste mussten umsteigen.

Voriger Artikel
Aller-Brücke: Rowdys zerstörten 37 Scheiben
Nächster Artikel
Feuer: Linienbus brannte am ZOB

Vorsfelde: Unfall mit WVG-Bus.

Quelle: Photowerk (bas)

Gegen 9.30 Uhr wollte der Golf-Fahrer (68) in der Straße Obere Tor in Vorsfelde ausparken. „Dabei übersah der Fahrer offenbar den Bus“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus - die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro, verletzt wurde niemand.

Allerdings mussten die Fahrgäste umsteigen. Einige nahmen ersatzweise die Linie 205 über Reislingen in die Innenstadt, andere warteten auf ein Ersatzfahrzeug der Linie 202.

In den letzten Wochen war es in Wolfsburg zu mehreren Unfällen mit Linienbussen gekommen. Eine Häufung, die auch der WVG auffällt. Ein denkbarer Hintergrund: „Durch Baustellen und höheres Verkehrsaufkommen in der Innenstadt wird es an manchen Stellen eng, besonders rund um den ZOB“, sagt ein Sprecher. Ansonsten handle es sich bei der Häufung von Karambolagen aber wohl eher um Zufall: „So etwas wie in Vorsfelde kann immer mal passieren.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016