Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Schon wieder: Unbekanntebeschmieren die Giraffe

Schon wieder: Unbekanntebeschmieren die Giraffe

Wolfsburgs heimliches Wappentier, die Giraffe am Planetarium, wurde das Opfer von Vandalismus. Unbekannte verpassten dem Kunstwerk am Vatertag ein Gesicht und schrieben „WM 2014“ auf die Hinterflanke.

Voriger Artikel
City: Messer-Mann überfällt Taxi-Fahrer
Nächster Artikel
Delphin: Foyer bekommt neues Gesicht

Wieder beschmiert: Das Giraffen-Kunstwerk am Südkopf.

Quelle: Photowerk (bb)

Ob die Wachsstift-Schmiererei problemlos entfernt werden kann, muss die Stadt prüfen. „Der Geschäftsbereich Kultur wird sich um die Giraffe kümmern und eine Reinigung veranlassen“, sagt Stadtsprecher Ralf Schmidt. Gestern allerdings hatte wegen fehlenden Personals niemand Zeit, den Fall zu prüfen - es bleibt abzuwarten, ob sich die schmierende Farbe spurlos entfernen lässt. Nach Farbschmierereien im Jahr 2012 hatte die Stadt in einem ähnlichen Fall Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Es handelte sich damals um Sprühfarbe, die sich nicht einfach abwischen ließ; ebenso wie 2011 - damals war Künstlerin Sina Heffner angereist, um in einem ähnlichen Fall die Farbe abzuschleifen und die Flächen neu zu grundieren.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände