Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Schnee, Stau, Bus-Pech: Chaos in Wolfsburg

Wolfsburg Schnee, Stau, Bus-Pech: Chaos in Wolfsburg

Verspätete Busse, kilometerlange Staus und glatte Straßen: Die starken Schneefälle sorgten gestern Morgen in Wolfsburg für ein riesiges Verkehrschaos auf der A39 und den Einfallstraßen rund um die Stadt. Die Folge: Viele kamen zu spät zur Arbeit oder zur Schule.

Voriger Artikel
VW Golf aus Parkhaus gestohlen
Nächster Artikel
Es wird eng: Kita zieht ins Freizeitheim West

Im Dauereinsatz: Schnee-Räumfahrzeuge befreiten die Straßen in Wolfsburg von Schnee.

Quelle: Foto: Hensel

Das dichte Schneetreiben hatte in der Nacht begonnen und setzte sich auch am Morgen fort - mitten im Berufsverkehr. In der Folge staute sich beispielsweise der Verkehr auf der Dieselstraße weit in Richtung Vorsfelde zurück. Auch stadteinwärts auf der Braunschweiger Straße ging nichts mehr. Das galt auch für die Nordsteimker Straße: „Der Verkehr staute sich bis nach Hehlingen zurück“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Unfälle habe es dennoch keine gegeben - die Fahrer hätten sich der Witterung angepasst.

In Hehlingen war zwischen 6.30 und 7.20 Uhr kein Durchkommen mehr. Der Grund: Ein WVG-Bus der Linie 219 kam an einem Anstieg an der Haltestelle Almker Straße auf spiegelglatter Straße ins Rutschen. Der riesige Bus stellte sich quer und blockierte so die Fahrbahn. „Da nicht gestreut war, mussten wir einen Verkehrsmeister rufen, der mit einem Eimer per Hand die ansteigende Straße abstreute“, so ein Sprecher der WVG. Auch auf anderen WVG-Linien kam es zu erheblichen Schwierigkeiten - die Verspätungen betrugen zwischen 30 und 45 Minuten.

Die WAS (Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung) war von 4 Uhr morgens bis in die Nachmittagsstunden mit 17 Räumfahrzeugen im Einsatz. „Im Berufsverkehr standen jedoch auch die Räumfahrzeuge im Stau. Es kam deshalb zu Verzögerungen“, sagte Stadtsprecherin Elke Wichmann.

Immerhin, der Spaß blieb zumindest bei den jungen Wolfsburgern nicht auf der Strecke: Kinder eroberten gestern mit Schlitten den Klieversberg und rodelten um die Wette...

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände