Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Schmiererei: Ärger wegen Graffiti

Wolfsburg-Warmenau Schmiererei: Ärger wegen Graffiti

Warmenaus Ortsbürgermeisterin Angelika Jahns ist entsetzt: In der Nacht zu Sonntag haben unbekannte Sprayer Wahlplakate, Transformatoren und Wohnhäuser beschmiert. „So etwas gab es noch nie bei uns“, sagt Jahns. Sie hat die Polizei eingeschaltet.

Voriger Artikel
Bruchlandung bei Flug-Show
Nächster Artikel
Ließen sich die Einbrecher im Rathaus einschließen?

Häuser, Mauern und Trafohäuschen: Farb-Schmierereien sorgen für Ärger in Warmenau.

Quelle: Manfred Hensel (3)

Wer die Hannoversche Straße entlang fährt, entdeckt die Spuren der nächtlichen Randale sofort: Bushaltestelle samt Trafo-Häuschen, Wahlplakate, Wohnhäuser und das Firmenschild von Metallbauer Axel Bolze - alles haben die Randalierer mit schwarzer Farbe besprüht. Völlig sinnlos, ohne Motiv oder Botschaft.

Jahns geht davon aus, dass der oder die Täter in den früheren Morgenstunden unterwegs waren. „Mitbürger waren am Samstag noch nach Mitternacht unterwegs“, berichtet Angelika Jahns. „Da war noch alles okay.“ Am Sonntagmorgen entdeckte sie die Schmierereien: „Wir haben schon Plakate abnehmen müssen“, schimpft die CDU-Politikerin.

Noch schlimmer treffe es die Hausbesitzer: „Es ist kostspielig, die Schmierereien wieder entfernen zu lassen.“ Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere hundert Euro.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr