Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Schlugen Räuber zweites Mal zu?

Wolfsburg Mörse Schlugen Räuber zweites Mal zu?

Waren es die gleichen Täter? Die beiden maskierten Männer, die am Donnerstagabend den „Hol Ab“-Markt in Mörse ausraubten (WAZ berichtete), könnten das Geschäft bereits am 8. Juni überfallen haben. Die Polizei sieht deutliche Parallelen.

Voriger Artikel
Polo-Fahrer flüchtete zu Fuß
Nächster Artikel
Diebe erbeuten Wurst und Geld

Überfall in Mörse: Polizisten sicherten den Tatort und suchten nach ersten Spuren.

Quelle: Photowerk (bs)

Wie normale Kunden betraten sie am Donnerstag um 20.20 Uhr den Getränkemarkt. Dort maskierten sich die Räuber mit schwarzen Sturmhauben und zogen Handschuhe an. „Als sich der Kassierer umdrehte, standen sie vor ihm“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Sie bedrohten den 20-Jährigen mit einem Messer, griffen in die Kasse, erbeuteten rund 1000 Euro und flüchteten.

Zum Überfall am 8. Juni auf den „Hol Ab“-Markt gibt es deutliche Parallelen: Zwar war nur ein Täter im Laden, der Komplize wartete aber im Fluchtauto. Auch damals hatte sich der Räuber als Kunde getarnt, war mit einem Messer bewaffnet und fasste in die Kasse. Er sprach wie die Männer am Donnerstag mit osteuropäischem Akzent und war 1,80 bis 1,90 Meter groß.

Bekleidet war das Duo mit schwarzen Jacken, der eine trug eine schwarze, der andere eine weiße Hose. Hinweise unter Telefon 05361/46460.

bm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr