Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Schlosskreuzung normal befahrbar

Wolfsburg Schlosskreuzung normal befahrbar

Am Wochenende geht die Grundsanierung der Schlosskreuzung zwischen Berliner Brücke und Oebisfelder Straße (Bundesstraße 188) in die vierte Bauphase. Voraussichtlich ab Samstag wird der Kreuzungsbereich in nahezu allen Richtungen wieder normal zu befahren sein.

Voriger Artikel
Materialmängel: Glas muss erneuert werden
Nächster Artikel
Acht Jahre Haft nach Tötung der Ehefrau

Schlosskreuzung: Ab Samstag soll sie wieder normal befahrbar sein. Wegen der Bauarbeiten kommt es in anderen Bereichen aber weiter zu Einschränkungen.

Quelle: Photowerk (gg)

Nur Rechtsabbieger, die aus Richtung Kästorf kommen und von der B 188 auf die Berliner Brücke fahren möchten, müssen weiter einer provisorischen Verkehrsführung folgen. Außerdem wird die Zufahrt zur Parkgarage Tor Ost des VW-Werks bis auf weiteres gesperrt.

An der Fahrbahn der B 188 von Kästorf kommend in Richtung Vorsfelde wird weiter gebaut. In der vierten Bauphase werden außerdem die Provisorien im Kreuzungsbereich zurückgebaut und die Verkehrsinsel wird wieder hergerichtet.

Wegen des Spiels des VfL Wolfsburg in der Volkswagen Arena gibt es am Samstag auf der B 188 auch auf Höhe der WEB-Zufahrt (Entwässerungsbetriebe) westlich der Kreuzung zwei Spuren je Fahrtrichtung. Ab Sonntag steht in diesem Abschnitt jedoch vorerst wieder nur eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung.

Das Projekt liegt laut Stadt weiterhin gut im Zeitplan. Die Arbeiten an der Schlosskreuzung haben im Mai 2014 begonnen und werden voraussichtlich im Januar 2015 beendet sein.

Informationen gibt es im Internet unter www.wolfsburg.de/schlosskreuzung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr