Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schlägereien am Hochring und in der Wielandstraße

Zeugen gesucht Schlägereien am Hochring und in der Wielandstraße

Im Fall von zwei Schlägereien hofft die Polizei auf weitere Zeugen. Am Hochring-Kiosk zog einer der Beteiligten ein Messer – und verletzte sich selbst am schwersten. In der Wielandstraße flohen die unbekannten Tätern. Sie sollen auf zwei am Boden liegende Opfer eingetreten haben.

Voriger Artikel
Soroptimistinnen öffnen Schränke für guten Zweck
Nächster Artikel
Ministerin Gabriele Heinen-Kljajić in Wolfsburg

Prügelei in der Wielandstraße: Die Polizei sucht weitere Zeugen.

Quelle: Sebastian Bisch (Archiv)

Wolfsburg. Im Falle von zwei Schlägereien ermittelt die Polizei: Am späten Freitagabend kam es am Hochring zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Beteiligten, bei der sogar ein Messer im Spiel war. Einige Stunden später, in den frühen Morgenstunden am Samstag gegen 5.20 Uhr, gab es in der Wielandstraße Prügel – und zwar heftig, wie die zwei Opfer den Beamten berichteten.

Um einen Fall von schwerer Körperverletzung handelt es sich am Hochring – wobei der Täter, der mit einem verbotenen Messer herumfuchtelte, sich selbst am schwersten verletzte und danach stationär im nahen Wolfsburger Klinikum behandelt werden musste. Gegen 22.30 Uhr war der 19jährige Beschuldigte mit zwei Personen im Alter von 23 und 25 Jahren aneinander geraten und verletzte sie durch Stiche gegen den Körper leicht. Sie konnten nach ambulanter Behandlung das Klinikum wieder verlassen. Alle drei Beteiligten waren der Polizei bereits persönlich bekannt.

Deutlich gezeichnet machten zwei Opfer einer Prügelei in der Wielandstraße ihre Aussage auf der Wache: Einem fehlten die Vorderzähne, beide trugen schwere Prellungen davon. Laut ihrer Aussage wurden sie von einer fünfköpfigen Gruppe angegriffen. „Die Täter schlugen und traten auf die zwischenzeitlich auf dem Boden liegenden Opfer ein“, heißt es im Polizeibericht. Anschließend flüchtete sie in unbekannte Richtung. Die nahe Diskothek in der Wielandstraße hatte kurz zuvor geschlossen.

Wer Angaben zu einem der beiden Vorfälle machen kann, sollte sich mit der Polizei, Tel. 05361/46460, in Verbindung setzen.

Von Andrea Müller-Kudelka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr