Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Schlägereien am Hochring und in der Wielandstraße
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Schlägereien am Hochring und in der Wielandstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 08.10.2017
Prügelei in der Wielandstraße: Die Polizei sucht weitere Zeugen. Quelle: Sebastian Bisch (Archiv)
Wolfsburg

Im Falle von zwei Schlägereien ermittelt die Polizei: Am späten Freitagabend kam es am Hochring zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Beteiligten, bei der sogar ein Messer im Spiel war. Einige Stunden später, in den frühen Morgenstunden am Samstag gegen 5.20 Uhr, gab es in der Wielandstraße Prügel – und zwar heftig, wie die zwei Opfer den Beamten berichteten.

Um einen Fall von schwerer Körperverletzung handelt es sich am Hochring – wobei der Täter, der mit einem verbotenen Messer herumfuchtelte, sich selbst am schwersten verletzte und danach stationär im nahen Wolfsburger Klinikum behandelt werden musste. Gegen 22.30 Uhr war der 19jährige Beschuldigte mit zwei Personen im Alter von 23 und 25 Jahren aneinander geraten und verletzte sie durch Stiche gegen den Körper leicht. Sie konnten nach ambulanter Behandlung das Klinikum wieder verlassen. Alle drei Beteiligten waren der Polizei bereits persönlich bekannt.

Deutlich gezeichnet machten zwei Opfer einer Prügelei in der Wielandstraße ihre Aussage auf der Wache: Einem fehlten die Vorderzähne, beide trugen schwere Prellungen davon. Laut ihrer Aussage wurden sie von einer fünfköpfigen Gruppe angegriffen. „Die Täter schlugen und traten auf die zwischenzeitlich auf dem Boden liegenden Opfer ein“, heißt es im Polizeibericht. Anschließend flüchtete sie in unbekannte Richtung. Die nahe Diskothek in der Wielandstraße hatte kurz zuvor geschlossen.

Wer Angaben zu einem der beiden Vorfälle machen kann, sollte sich mit der Polizei, Tel. 05361/46460, in Verbindung setzen.

Von Andrea Müller-Kudelka

Mehr als ein Flohmark ist „Der offene Schrank“ des Wolfsburger Soroptimist-Clubs. Die Soroptimistinnen verkaufen dabei Spenden hoher Qualität, der Erlös ist für das Gewaltpräventions-Projekt „Respect“. Erstmals fand die Aktion im Föhrenkrug statt.

08.10.2017

Am Freitag kam es gegen 10.50 Uhr auf der Siemensstraße zu einem schweren Unfall. Eine 21-jährige Honda-Fahrerin hatte eine 55-jährige Wolfsburgerin erfasst, als diese ca. 30 Meter von der nächsten Ampel entfernt die Straße zu Fuß passieren wollte. Die Fußgängerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

08.10.2017

Am Samstagvormittag gegen 9 Uhr stellte eine Mitarbeiterin der Caritas fest, dass in die Büroräume der Einrichtung im Antonius-Holling-Weg eingebrochen wurde. Zum Diebesgut gibt es noch keine Angaben. Die Polizei hofft auf Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

08.10.2017