Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schlägerei: Angriff auf AfD-Helfer

Wolfsburg Schlägerei: Angriff auf AfD-Helfer

Im Europawahlkampf flogen über Ostern die Fäuste: Zwei junge Männer (17 und 21 Jahre) griffen in der Dieselstraße zwei Wahlhelfer der „Alternative für Deutschland“ (AfD) an, die Plakate klebten. Die AfD-Helfer (63 und 38) wehrten sich gegen die Angreifer, die Polizisten kassierten die jungen Männer wenig später ein.

Voriger Artikel
Einbruch in Bürogebäude - Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Schwer verletzt: Älterer Autofahrer übersieht Radlerin

Die beiden AfD-Wahlhelfer waren am späten Samstagabend beim Plakatieren in der Dieselstraße, als sie plötzlich angegriffen wurden: Der 21-jährige Braunschweiger und der 17-jährige Hannoveraner schlugen unvermittelt auf die Männer ein. Ein Autofahrer, der den Angriff zufällig bemerkte, alarmierte um 23.45 Uhr per Notruf die Polizei.

Die Einsatzkräfte hatten beim Eintreffen vor Ort leichtes Spiel. Die beiden Wahlhelfer der Euro-skeptischen „Alternative für Deutschland“ (AfD), der Kritiker Rechtspopulismus vorwerfen, waren zwar leicht verletzt worden, hatten sich aber verteidigt und die Angreifer bereits zu Boden gedrückt und festgehalten. Die Polizei übergab den 17-Jährigen an seine Eltern und steckte den 21-Jährigen über Nacht in die Zelle – „um mögliche weitere Straftaten zu verhindern“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Man vermute hinter dem Angriff einen politischen Hintergrund, auch wenn sich die Täter nicht dazu bekannten.

In Wahlkampfzeiten habe die Polizei zwar ein besonderes Auge auf politische Aktionen, weil immer wieder Wahlplakate beschmiert oder zerstört würden. „Aber ein solcher Angriff ist auch da schon eine Ausnahme“, sagt Claus.

Am Oster-Wochenende wurden an der Braunschweiger Straße in Höhe Theater zudem mehrere Plakate der AfD zerstört oder zumindest vom Laternenmast abgerissen.

fra/cba

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang