Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Schlägerei: Angriff auf AfD-Helfer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Schlägerei: Angriff auf AfD-Helfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 23.04.2014
Anzeige

Die beiden AfD-Wahlhelfer waren am späten Samstagabend beim Plakatieren in der Dieselstraße, als sie plötzlich angegriffen wurden: Der 21-jährige Braunschweiger und der 17-jährige Hannoveraner schlugen unvermittelt auf die Männer ein. Ein Autofahrer, der den Angriff zufällig bemerkte, alarmierte um 23.45 Uhr per Notruf die Polizei.

Die Einsatzkräfte hatten beim Eintreffen vor Ort leichtes Spiel. Die beiden Wahlhelfer der Euro-skeptischen „Alternative für Deutschland“ (AfD), der Kritiker Rechtspopulismus vorwerfen, waren zwar leicht verletzt worden, hatten sich aber verteidigt und die Angreifer bereits zu Boden gedrückt und festgehalten. Die Polizei übergab den 17-Jährigen an seine Eltern und steckte den 21-Jährigen über Nacht in die Zelle – „um mögliche weitere Straftaten zu verhindern“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Man vermute hinter dem Angriff einen politischen Hintergrund, auch wenn sich die Täter nicht dazu bekannten.

In Wahlkampfzeiten habe die Polizei zwar ein besonderes Auge auf politische Aktionen, weil immer wieder Wahlplakate beschmiert oder zerstört würden. „Aber ein solcher Angriff ist auch da schon eine Ausnahme“, sagt Claus.

Am Oster-Wochenende wurden an der Braunschweiger Straße in Höhe Theater zudem mehrere Plakate der AfD zerstört oder zumindest vom Laternenmast abgerissen.

fra/cba

Anzeige