Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Schläger verletzt zwei Polizisten

Wolfsburg im Gericht Schläger verletzt zwei Polizisten

Er baute betrunken einen Unfall und vermöbelte anschließend auch noch zwei Polizisten: Ein Wolfsburger (31) musste sich gestern vor dem Wolfsburger Schöffengericht verantworten. Ergebnis: ein Jahr Haft und Führerscheinsperre.

Voriger Artikel
Mitten auf Kreuzung: Autofahrer ohnmächtig
Nächster Artikel
Gifhorner Golf gestohlen

Amtsgericht: Es ging um einen Unfall mit Folgen.

Quelle: Photowerk (bb/Archiv)

Es war der 26. März, ein Dienstag, an dem der 31-Jährige tief ins Glas schaute: Am Nachmittag hatte er bereits drei Promille. Das hielt ihn allerdings nicht davon ab, sich in seinen Golf zu setzen. Auf der Saarstraße rammte er dann ein Auto, das an einem Fußgängerüberweg bremste. Anschließend machte er sich aus dem Staub.

Eine Polizeistreife klingelte später an der Tür des Mannes. Es sah so aus, als ob er friedlich zur Blutprobe mitkommen würde. „Doch dann blieb er plötzlich in der Tür stehen und sagte, wir sollen uns verp....“, so ein Polizist (24). Der Betrunkene schlug dem 24-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Als ein Kollege (23) den Mann festhalten wollte, wehrte der sich heftig. Beide stürzten, der 23-jährige Polizist prallte mit der Stirn auf einen Türknauf und verletzte sich. Auch in Handschellen beschimpfte der 31-Jährige die Polizisten und versuchte sogar, einem 29 Jahre alten Beamten in den Arm zu beißen.

Der Angeklagte hat bereits 14 Vorstrafen - darunter oft Trunkenheit am Steuer. Er wollte sich an die Auseinandersetzung mit den Polizisten nicht erinnern. Nur den Unfall räumte er ein. Grund für den Alkoholkonsum seien Depressionen - ausgelöst durch „jahrelanges Mobbing und Stress“ bei der Arbeit im VW-Werk. Das Urteil: ein Jahr Haft und 24 Monate Führerscheinsperre.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016